Bella Hadid: So viel wollte sie bestimmt nicht zeigen

Auf dem Laufsteg der Pariser Fashion Week sorgte Bella Hadid für den Hingucker des Abends. Allerdings nicht wegen ihres Kleides

Bella Hadid (21) scheint vom Laufsteg-Pech verfolgt zu sein. Erst im November letzten Jahres zeigte das Model bei der "Victoria's Secret"-Show unfreiwillig ihre Brustwarzen. Ein einmaliger Fauxpas könnte man meinen. Doch am gestrigen Dienstag ist es erneut passiert und die ganze Modewelt hat hingeschaut.

Im Rahmen der Pariser Fashion Week wurde Hadid die Ehre zuteil, die Haute-Couture-Show des französischen Designers Alexandre Vauthier (46) zu beenden. In einem dramatischen Outfit, bestehend aus voluminösem Mantel und einem paillettenbesetzten, trägerlosen Minikleid betrat das Model den Runway. Und obwohl die langen Beine der 21-Jährigen durch aufregende Fessel-Stilettos perfekt in Szene gesetzt wurden, sprang dem aufmerksamen Beobachter sofort etwas anderes ins Auge.

Herzogin Catherine holprig unterwegs

Sie versinkt mit ihren High Heels im Gras

Herzogin Catherine + Prinz William
Nass, kalt und tief - der englische Rasen auf dem Gelände des Kensington Palastes erweist sich für Herzogin Catherine als echte Herausforderung.
©Gala

Peinlicher Blitzer

Der schwarze Hauch von Nichts unter dem großen Mantel war dem Model unvorteilhaft heruntergerutscht, sodass ein Teil ihrer Brustwarze offenbart wurde. Hadid, ganz der Profi, präsentierte den Look jedoch ganz souverän als wäre der Nippelblitzer Teil der Show. Auch später kommentierte sie den unglücklichen Vorfall nicht. Zu einem Modenschau-Bild auf ihrem Instagram-Profil schrieb Hadid lediglich: "Danke Alexandre Vauthier, dass ich eine weitere deiner wunderschönen Shows beenden durfte. Du weißt, wie sehr ich dich liebe!"

Themen

Erfahren Sie mehr: