Bebe Rexha: Das ist ihr verrücktes Beauty-Geheimnis

Mode und Make-up: Damit kennt sich Sängerin Bebe Rexha bestens aus. Doch auch sie hat Selbstzweifel, wie sie im Lifestyle-Interview verrät.

Spätestens seit ihrer Hit-Single "Me Myself and I" mit G-Eazy kennt sie jeder: Die Rede ist von Bebe Rexha (27, "I Got You"). Doch sie macht nicht nur musikalisch durch Kollaborationen mit Nicki Minaj, David Guetta oder Martin Garrix auf sich aufmerksam - die 27-Jährige sorgt auch durch ihren ausgefallenen und mutigen Style für Aufsehen. Die Nachrichtenagentur spot on news hat die Sängerin mit albanischen Wurzeln in München getroffen, um mit ihr über Mode und Make-up zu sprechen - und ihr dabei einige Geheimnisse entlockt, wie ihren kuriosen Beauty-Tipp gegen Pickel.

In einem "Billboard"-Artikel wurden Ihre Haare, Make-up und Ihr Style im "I Got You"-Musikvideo unter die Lupe genommen und der Redakteur kam zu dem Schluss, dass Sie extreme Ähnlichkeit mit Kylie Jenner haben. Was denken Sie darüber?

Königin Letizia

In Mosambik macht sie modisch auf Meghan

Königin Letizia
Dieser Look von Letizia von Spanien kommt uns doch irgendwie bekannt vor.
©Gala

Bebe Rexha: Sie ist ein hübsches Mädchen und vermutlich sollte ich mich geschmeichelt fühlen. Sie ist eine der meistgefolgten Personen in den Sozialen Netzwerken, also macht sie ja offensichtlich was richtig. Aber ich finde lustig, dass ich mit ihr verglichen werde, denn ich versuche überhaupt nicht, sie zu kopieren. Ich möchte nur ich selbst sein.

Stört es Sie denn, wenn Sie mit anderen Personen aus dem Showbiz verglichen werden?

Bebe Rexha: Eigentlich nicht. Gerade wenn man noch neu in der Entertainment-Branche ist, ist es für die Leute einfacher, jemanden in eine Schublade zu stecken und zu sagen, dass man genau wie eine bestimmte Person aussieht oder klingt.

Wie würden Sie denn Ihren eigenen, persönlichen Stil beschreiben?

Bebe Rexha: Ich mag den urbanen Streetstyle und mixe das Ganze gern mit teuren Stücken, um das Outfit aufzuwerten.

Wie hat sich Ihr Style über die letzten Jahre hinweg verändert?

Bebe Rexha: Ich bin nicht mehr so ängstlich und gehe definitiv mehr Risiken ein. Vor eineinhalb Jahren habe ich mir die Haare von Braun zu Blond gefärbt. Es ist wichtig, Spaß an der Mode zu haben, neue Dinge auszuprobieren und auch mal Fehler zu machen.

Hatten Sie schon immer ein Faible für Mode und Make-up?

Bebe Rexha: Nicht wirklich, ich war immer mehr ein Tomboy. High Heels waren überhaupt nicht mein Ding, aber über die Jahre bin ich dann doch zum Modeliebhaber geworden. Make-up fand ich allerdings schon immer toll. Das habe ich vermutlich von meiner Mutter. Sie liebt es genauso.

Was ist Ihr liebstes Beauty-Produkt?

Bebe Rexha: Ich mag den Beautyblender, den benutze ich ziemlich häufig! Dann schwöre ich noch auf Concealer von Kevyn Aucoin und die Abschminktücher von Neutrogena. Mein absoluter Favorit ist aber die "Aquaphor" Creme von Eucerin. Davon bekommt man einen richtig strahlenden Teint. Ach ja, und erst gestern habe ich Wodka benutzt, um mein Gesicht zu reinigen.

Im Ernst? Das müssen Sie genauer erklären.

Bebe Rexha: Ja! Wodka hilft toll bei unreiner Haut. Dadurch werden Pickel bekämpft und die Poren schließen sich. Aber danach sollte man unbedingt eine Feuchtigkeitscreme benutzen, da der Alkohol die Haut ziemlich austrocknet.

Sie sind eine Person, die im Rampenlicht steht. Fühlen Sie sich manchmal unsicher?

Bebe Rexha: Klar, die ganze Zeit. Ich mache mir zum Beispiel Sorgen um mein Gewicht, weil ich Essen so sehr liebe. Da ich aber ständig unterwegs bin, fällt es mir schwer, mein Sportprogramm zu befolgen. Es ist jedenfalls total normal, sich unsicher zu fühlen. Das gehört zum Leben einfach dazu. Das Problem ist, dass viele junge Mädchen zu Stars und Models aufschauen und sie für perfekt halten. Aber ich sag Ihnen was: Ich kenne so viele Promis und die fühlen sich alle unsicher. Ich denke, das müssen junge Mädchen wissen! Es braucht eine Weile, sich selbst zu lieben. Niemand ist perfekt.

Haben Sie einen bestimmten Tipp für junge Mädchen, die sich in ihrer Haut nicht wohlfühlen?

Bebe Rexha: Versuche, dich selbst zu lieben und finde etwas an dir, das du magst. Ich finde es wichtig, dass man sich auf seine Vorzüge konzentriert, anstatt sich ständig an seinen Makeln festzubeißen. Mache dir bewusst, dass jeder Mensch unsicher ist und Selbstliebe nicht von heute auf morgen kommt. Es ist ein täglicher Kampf.

Themen

Erfahren Sie mehr: