Beauty: Dieser Stoff macht schön

Hightech-Kosmetik-Textilien werden zur Konkurrenz für Body-Cremes: Sie wirken beim Tragen - und sehen dazu noch stylish aus

Fast jeder kennt das Problem: Wir duschen, cremen uns ein – und warten anschließend stundenlang, bis die Body-Butter endlich eingezogen ist und wir unser Lieblings-Outfit anziehen können. Das war gestern. Heute gibt es Hose und Bodylotion in einem: Neue Jeans und Strumpfhosen haben die Pflege in den Stoff integriert und wirken auf unsere Haut ein, während wir sie tragen. Die Kosmetik-Textilien straffen und pflegen, sie spenden Feuchtigkeit, beruhigen sensible Haut, haben einen UV-Schutz und wirken gegen Cellulite. Ihr Gewebe ist aus natürlichen Ölen und Fetten zusammengesetzt, die während des Tragens einen Lipid-Film auf die Haut legen und so die Feuchtigkeit einschließen.

Und wie kommt die Creme ins Kleidungsstück? Das Geheimnis: Die pflegenden Wirkstoffe stecken in Mikrokapseln, die fest ins Gewebe eingebunden sind. Durch die Reibung beim Tragen öffnen sie sich, und die Wirkstoffe werden freigegeben. Je enger der Stoff dabei auf der Haut anliegt, desto intensiver ist der Effekt.

In den Vereinigten Staaten gibt es bereits einen Hype um "Hotpants", die ihrem Namen alle Ehre machen. Dank einer speziellen, erwärmenden "Celulite Technology" sollen die Fettzellen und Kalorien einfach verbrannt werden – das verspricht zumindest der Hersteller. Zwei Kleidergrößen weniger innerhalb von zwei Wochen seien möglich. Schon 30 Minuten Tragen am Tag sollen genügen. Wer die Wunderhöschen unterstützend beim Sport anzieht, kann den Effekt sogar noch verstärken (ab ca. 55 Euro, über www.zaggora.com).

Beim Waschen muss man mit den Hightech-Stoffen allerdings vorsichtig sein. Soll heißen: Nicht unnötig oder zu heiß waschen und keine aggressiven Waschmittel verwenden! Dann bleibt der kosmetische Effekt bis zu acht Wäschen erhalten, ohne seine Wirkung zu verlieren. Wer ihn darüber hinaus konservieren will, der kann seine Beauty-Jeans nach jedem Waschen mit speziellen Sprays (50 ml, ca. 10 Euro, z. B. unter www.wrangler.de) "aufladen", um die Wirkstoffe auf der Innenseite wieder aufzufrischen.

Sollten die Pflegestoffe aber eines Tages endgültig aufgebraucht sein, dann sehen diese Jeans immer noch cool und stylish aus...

1 Mit Anti-Celluite-Wirkstoff: Wranglers "Smooth Legs"-Version fördert die Durchblutung der Haut, ohne diese auszutrocknen. Ca. 100 Euro
2 Stress-lass-nach-Hose: Die helle "Aloe vera"-Waschung beruhigt besonders empfindliche Haut. Von Wrangler, ca. 100 Euro
3 Spendet Feuchtigkeit: Die "Olive Extract"-Jeans machen die Beine schön geschmeidig. Von Wrangler, ca. 100 Euro


Die neue Masche

Jeans

Blaue Wunder

Lena Dunham fühlt sich in ihrem hochgeschlossenen Jeans-Kleid sichtlich wohl. Kombiniert mit Plateau-Sandalen ist der Retro-Look perfekt.
So richtig abgerockt und ausgeblichen ist die enge Jeans von Selena Gomez. Und kombiniert mit engem Top kann das sogar richtig sexy aussehen.
Die Schlaghose ist wieder da! Hochbündig, schön eng und unten weit trägt auch Stil-Ikone Heidi Klum den Jeans-Klassiker gern.
Den lässigen Grunge-Look beherrscht Anne Hathaway ganz gut. Mit ordentlich abgewetzer Jeans und locker um die Hüften gebundener Jeansjacke bummelt sie ganz entspannt und bestens gelaunt durch New York.

61

mit Energie-Kick: "Synergy Tights" von La Perla schützen die Haut mit Pflegeölen vorm Dehydrieren. Sie besitzen außerdem eine vitalisierende Wirkung, die die Beine entlasten und schlanker wirken lassen soll. Ca. 23 Euro

Gegen unschöne Dellen:Auf Basis von Retinol, Vitamin E und Meeresalgenextrakten mildert Wolfords "Slim Care 50"-Strumpfhose Cellulite, strafft und macht die Haut weich. Ca. 27 Euro

Themen

Erfahren Sie mehr: