VG-Wort Pixel

Beatrice Egli Sexy Einblicke im neuen Musikvideo

Beatrice Egli
© imago images
Seit Juli ist die neue Single von Beatrice Egli auf dem Markt, jetzt gibt es auch endlich das dazugehörige Video. Und darin liefert die Schlagersängerin ziemlich heiße Einblicke – sehr zur Freude ihrer Fans.

Seit dem 27. Oktober 2022 ist das Musikvideo zu "Volles Risiko" draußen, Beatrice Egli, 33, postet es selbst auf ihrem Instagram-Account. "Da ist es endlich! Mein Musikvideo zu 'Volles Risiko'. Danke für diese wunderschöne Premiere eben mit euch!", schreibt die Schweizerin dazu. Was auf den ersten Blick auffällt: Beatrice zeigt sich in dem Video von ihrer eleganteren, erwachseneren Seite. Vor allem hinsichtlich ihrer Looks!

Beatrice Egli mal ganz unbunt

Wir kennen Beatrice Egli in farbenfrohen Looks, sie scheut sich nicht davor, auch mal gewagte Kombis auszuprobieren. Im neuen Video sehen wir die 33-Jährige nun aber von einer anderen Seite. Sie zeigt sich ausschließlich in Schwarz und Weiß, ihre Looks wirken irgendwie eleganter. Ein weißes Kleid, ein schwarzes Outfit mit exzentrischen Schulterpolstern und Schlaghose und einen weißen Hosenanzug präsentiert die Sängerin. Vor allem letzterer sorgt für Begeisterungsstürme unter ihren Follower:innen. Denn der Hosenanzug ist ganz schön sexy. Insgesamt ist er zwar recht schlicht, doch kommt er mit einem Ausschnitt bis zum Bauchnabel daher. Und es zeigt sich was Beatrice darunter trägt: ihr weißer Spitzen-BH blitzt neckisch hervor. 

Die Fans feiern die Schweizerin für ihr gelungenes Musikvideo, in den Kommentaren hagelt es Komplimente. "Du siehst mega gut darin aus, deine Haare gefallen mir soo sehr", schreibt etwa ein Fan. "Ein mega Video und so sexy", findet ein weiterer.

Zu sehr Helene Fischer?

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, die das neue Video als zu sehr an Helene Fischer angelehnt empfinden. "Schade, elektronischer Sound wie bei Helene Fischer", kritisiert einer. "Super Lied, tolle Frau und Stimme. Leider sehr nahe an Helene Fischer angelehnt", lautet ein weiterer Kommentar auf YouTube. 

abl Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken