Beatrice Casiraghi: Modischer Aussetzer

Huch, damit hätte wohl keiner gerechnet! Am Welt-AIDS-Tag strahlte Beatrice Casiraghi mit der monegassischen Fürstenfamilie. Dabei war ihr Outfit an diesem Tag wahrlich kein Grund zur Freude

Beatrice Casiraghi mit Ehemann Pierre

Am Welt-AIDS-Tag (Dienstag, 01. Dezember) zeigte sich die monegassische Fürstenfamilie erneut den Fotografen. Bei einer Charity-Auktion ließ eine Dame jedoch einige fragende Gesichter zurück.

Julia Roberts

Der "Pretty Woman"-Look steht ihr immer noch

Julia Roberts
Julia Roberts strahlt in ihrem Pünktchen-Look auf dem Veuve Clicquot Polo Classic in Los Angeles und erinnert damit an ihre Rolle in "Pretty Woman".
©Gala

Fashion-Fauxpas

Die Modesünden der Stars

Alessandra Ambrosio trägt ein hässliches Kleid mit Palmenmuster.
Ein verruchter Blick und Luftballons in Knallrot und in Leoparden-Optik: Rita Ora schmeißt laut Instagram eine Outdoor-Party, auf der sie allerdings nur alleine feiert. Ihr Partylook ist jedoch ein wenig fragwürdig: Gehört das Oberteil nicht eigentlich an halterlose Strümpfe? Die Sängerin kombiniert es stattdessen mit einem Rock. Naja, wer weiß schon wie der Dresscode ihrer Party lautete... 
Eine Kehrseite, die viele Fragen aufwirft: Warum hat die Hose aus Netzstoff hinten in orangefarbenen Buchstaben "Paris" als Aufdruck? Was trägt die junge Dame unter dieser Hose? Und warum sind da Schlitze? 
Auch von vorne ist der Look nicht weniger fragwürdig. Die Trägerin ist nicht sofort zu erkennen: Es handelt sich um Rita Ora, die aus dem Studio einer Radio-Talk-Show kommt. Ob man nicht beim Radio eher auf besonders unauffällige Kleidung setzt - schließlich sieht sie niemand - ist eine andere Frage... 

103

Beatrice Casiraghi, die schöne Ehefrau von Pierre Casiraghi, gilt eigentlich als Stil-Königin und elegantes Modevorbild. Doch bei der Kunstversteigerung überraschte die Italienerin mit einem ungewöhlich geschmacklosen Outfit.

Im "Vokuhila"-Stil (vorne lang, hinten kurz) wäre die bildhübsche Journalistin beinahe nicht zu erkennen gewesen. Die Haare fallen zottelig ins Gesicht, die doppelreihige Jacke mit pinkem Ethnomuster und Fransen sitzt wie ein Kasten am schmalen Körper.

Gerade weil Beatrice stets in eleganten Designs großer Modehäuser (Valentino, Armani, etc.) zu sehen war, überrascht dieser geschmacklose Look besonders. Es bleibt zu hoffen, dass dies nur ein einmaliger Ausrutscher war.

Themen

Erfahren Sie mehr: