Beatrice Casiraghi: Modischer Aussetzer

Huch, damit hätte wohl keiner gerechnet! Am Welt-AIDS-Tag strahlte Beatrice Casiraghi mit der monegassischen Fürstenfamilie. Dabei war ihr Outfit an diesem Tag wahrlich kein Grund zur Freude

Beatrice Casiraghi mit Ehemann Pierre

Am Welt-AIDS-Tag (Dienstag, 01. Dezember) zeigte sich die monegassische Fürstenfamilie erneut den Fotografen. Bei einer Charity-Auktion ließ eine Dame jedoch einige fragende Gesichter zurück.

Ivanka Trump

Familienurlaub im Lässig-Look

Jared Kushner, Ivanka Trump und die Kinder Arabella Rose Kushner,  Theodore James Kushner und Joseph Frederick Kushner
Ivanka Trump urlaubt aktuell mit Ehemann Jared Kushner und den Kindern in der Natur. Dabei trägt sie überraschend lässige Kleidung.
©Gala

Fashion-Fauxpas

Die Modesünden der Stars

Huch, welche Promi-Dame zieht denn hier die Aufmerksamkeit mit ihrem Hintern auf sich? 
Richtig, diese Kehrseite gehört zu Chiara Ferragni, die mit ihrem Ehemann Fedez einen Spaziergang macht. Ob dieser Look der Star-Influencerin tatsächlich so modisch ist, bleibt wohl Geschmacksache. 
An diesem Tag lässt es Rumer Willis ruhig angehen und entscheidet sich für einen bequemen Look im Stil der 90er Jahre, als sie Freunde zum Lunch in Los Angeles trifft. Ein schlichtes, blaues T-Shirt kombiniert sie zu Jeansshorts sowie weißen Sneakern und schienbeinhohen Tennissocken. Ein Style, der auf den ersten Blick zwar wild zusammengewürfelt und unscheinbar wirkt, jedoch ziemlich kostspielig ist ...
So trägt Rumer einen Ledergürtel mit perlenbesetzter Gucci-Schnalle für rund 500 Euro und Nike-Blazer-Sneaker, die für etwa 120 Euro zu haben sind. Luxuriöse Details, die ihren bequemen Look zwar etwas aufwerten, aber dennoch nicht von dieser Modesünde Light ablenken können.

522

Beatrice Casiraghi, die schöne Ehefrau von Pierre Casiraghi, gilt eigentlich als Stil-Königin und elegantes Modevorbild. Doch bei der Kunstversteigerung überraschte die Italienerin mit einem ungewöhlich geschmacklosen Outfit.

Im "Vokuhila"-Stil (vorne lang, hinten kurz) wäre die bildhübsche Journalistin beinahe nicht zu erkennen gewesen. Die Haare fallen zottelig ins Gesicht, die doppelreihige Jacke mit pinkem Ethnomuster und Fransen sitzt wie ein Kasten am schmalen Körper.

Gerade weil Beatrice stets in eleganten Designs großer Modehäuser (Valentino, Armani, etc.) zu sehen war, überrascht dieser geschmacklose Look besonders. Es bleibt zu hoffen, dass dies nur ein einmaliger Ausrutscher war.

Themen

Erfahren Sie mehr: