VG-Wort Pixel

Beatrice Borromeo Die Queen of Style

Beatrice Borromeo
Beatrice Borromeo
© Jacopo Raule / Getty Images
Cooler als Kate, eleganter als Máxima. Beatrice Borromeo ist zur bestgekleideten Aristokratin gekürt worden.

Entspannt sitzen sie in einem Ristorante im italienischen Jetset-Ort Portofino. Rotweingefüllte Gläser stehen auf dem langen Tisch, es wird gelacht, gegessen und getrunken. Eine Clique im Urlaub. Die Männer tragen Chinos, Slipper und weiße Shirts. Ihre Frauen haben sich in hübsche Kleidchen geworfen, alles ganz easy.

Beatrice Borromeo: Sie ist "Europas stilvollster Royal"

Wer nun die Namen der Freunde kennt, weiß, dass zur Beschreibung "sehr attraktiv" auch "sehr reich" hinzukommt: Reeder-Sohn Stavros Niarchos sitzt an diesem langen Tisch mit weißer Tischdecke, ebenso Pierre Casiraghi, Carolines Jüngster. Eine Frau fällt in der Glamour-Gruppe besonders auf: Beatrice Borromeo – Pierres Ehefrau. Sie halten verliebt Händchen. Die Italienerin trägt ein weißes Kleid mit Schlitz und Knopfleiste, dazu goldene Schuhe, verbindet lässige Eleganz mit selbstbewusstem Stilempfinden.

Dieser Mix, der selbst in diesen Kreisen nicht alltäglich ist, macht die 36-Jährige zum Fashion-Vorbild. Kürzlich wurde die zweifache Mutter vom britischen Gesellschaftsmagazin "Tatler" zu "Europas stilvollstem Royal" gewählt. Wie aber ist es der gelernten Journalistin gelungen, Herzogin Kate oder Königin Letizia von Spanien auf die Plätze zu verweisen?

Ihr Style unterstreicht ihre Persönlichkeit

Für Stil-Experten kommt die Kür nicht überraschend. Beatrice Borromeo steht seit Jahren für jene Generation eigenständiger Frauen, die Mode nicht dazu benutzt, in eine Rolle zu schlüpfen. Sondern die mit Outfits ihre Persönlichkeit unterstreicht.

Pierre Casiraghi und Beatrice Borromeo. In der Valentino-Seidenrobe im Gladiatoren-Look zog sie 2017 bei einer Gala in Venedig alle Blicke auf sich.
Pierre Casiraghi und Beatrice Borromeo. In der Valentino-Seidenrobe im Gladiatoren-Look zog sie 2017 bei einer Gala in Venedig alle Blicke auf sich.
© Jacopo Raule/GC Images / Getty Images

Nichts an ihr wirkt gewollt oder angestrengt. Was wohl auch daran liegt, dass sie relativ unbeobachtet ihr Leben genießen kann und nur einmal im Jahr vom Balkon des fürstlichen Palasts in Monaco dem Volk zuwinken muss. Da stehen die britischen oder spanischen Royals deutlich mehr unter Beobachtung. Man stelle sich vor, Kate würde so wie Beatrice Outfits tragen, die schon mal das Jahresgehalt eines einfachen Untertans übersteigen!

Sie setzt auf klassisch elegant mit modernen Details

Beatrice, Tochter von Don Carlo Ferdinando, Mitglied des italienischen Adelshauses Borromeo, ist mit Eleganz groß geworden. Ihr Onkel Matteo Marzotto arbeitete viele Jahre als Top-Manager für das römische Couture- Haus Valentino. Und sie selbst perfektionierte den subtilen, femininen Stil typischer Italienerinnen.

Während der Mailänder Modewoche 2018 wurde sie bei der Byblos-Show für dieses gelbe, klassische Kleid bewundert.
Während der Mailänder Modewoche 2018 wurde sie bei der Byblos-Show für dieses gelbe, klassische Kleid bewundert.
© Action Press

Beatrice liebt leichte Seidenkleider, kombiniert diese mit Luxus-Accessoires und flachen Schuhe. Bei Abendanlässen setzt sie auf klassisch Elegantes, das sie mit modernen Details jedoch jung umsetzt. Sie ist keine modische Rebellin, Spießigkeit ist ihr aber genauso fremd. So trug sie zur Präsentation der Haute-Couture-Kollektion von Dior kein Kostüm, sondern erschien in einem schicken Kleid mit Faltenrock. Tragbar, aber mit Klasse – und genau dieses Image wollen die Luxusmarken heute auch transportieren.

Beatrice (in Armani Privé) und ihr Mann Pierre Casiraghi 2015 bei ihrer kirchlichen Trauung am Lago Maggiore.
Beatrice (in Armani Privé) und ihr Mann Pierre Casiraghi 2015 bei ihrer kirchlichen Trauung am Lago Maggiore.
© ABACAPRESS / Dana Press

Bei ihrer Hochzeit trug sie vier Haute-Couture-Kreationen

Wer noch einen Beweis braucht, dass Beatrice Borromeo tatsächlich die europäische Style-Queen ist, sollte einen Blick auf ihr Hochzeitskleid werfen. Genauer gesagt: auf ihre Hochzeitskleider. Denn die junge Adelige trug vor sechs Jahren gleich vier Haute-Couture-Kreationen, alles Einzelanfertigungen. Für das Standesamt entschied sie sich für zwei Teile von Valentino. Bei den kirchlichen Feierlichkeiten trug sie Entwürfe von Giorgio Armani. Und allein schon dafür gebührt dieser Frau der Style-Queen-Titel. Auf Lebenszeit!

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken