VG-Wort Pixel

Audrey Hepburn Söhne streiten ums Erbe


Audrey Hepburn gilt neben Marilyn Monroe als größte weibliche Filmikone des 20. Jahrhunderts. Zwölf Jahre nach ihrem Tod ist ein Streit um ihr Erbe zwischen den beiden Söhnen Luca Dotti und Sean Ferrer entbrannt

Diesen Streit hat das Andenken an Audrey Hepurn nicht verdient: Zwölf Jahre nach dem Tod der Filmikone streiten sich ihre beiden Söhne Sean Ferrer und Luca Dotti um ihren Nachlass. Es geht dabei um Hüte, Schals und Schmuck.

Wie "dailymail.co.uk" berichtet, soll ein Richter den Brüderstreit ums Erbe nun schlichten. Bislang werden die Gegenstände in einem Lager in Los Angeles aufbewahrt, bis über den weiteren Verbleib entschieden wird.

Mit Filmen wie "Frühstück bei Tiffany's", "Ein Herz und eine Krone" oder "Sabrina" spielte sich Audrey Hepburn in die Herzen von Millionen Fans. Sie selbst hielt sich nach Aussage von Luca Dotti jedoch nie für eine besonders schöne Frau: "Sie war immer sehr überrascht, dass Leute sie als eine Ikone der Schönheit wahrnahmen", so der jüngere Sohn gegenüber MailOnline.

Insbesondere der Kleidungsstil der zierlichen Schauspielerin, die das kleine Schwarze, Caprihosen und Modeschmuck populär machte, gilt bis heute als bahnbrechend.

Hoffentlich zerbricht die Beziehung ihrer Söhne nicht an den modischen Relikten dieser unvergleichlichen Hollywood-Karriere.

kst Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken