VG-Wort Pixel

Anna Wintour Stinksauer auf die Selfie-Rebellen

Anna Wintour hatte bei der diesjährigen "Met Gala" Selfies streng verboten. Einige Stars hielten sich nicht an die Regel und müssen nun Konsequenzen fürchten

Selfies waren bei der Met Gala verboten, doch manche Stars konnten einfach nicht anders. Deshalb sind nun eine ganze Menge Celebritys bei "Vogue"-Chefin Anna Wintour offenbar in Ungnade gefallen.

Ausschluss von der Gala?

Obwohl die Gala-Organisatorin Fotos der Veranstaltung in sozialen Medien ausdrücklich untersagt hatte, knipsten unter anderem Katy Perry, Justin Bieber, Reese Witherspoon, Kim Kardashian oder Madonna drauflos und teilten, was das Zeug hielt. Darüber soll Wintour stinksauer sein. "Anna weiß genau, welche Celebritys den Wunsch missachtet haben", sagte ein "Vogue"-Insider der US-Sendung "The Gossip Table" bei VH1. "Sie weiß noch nicht genau, was sie tun wird, aber sie entscheidet gerade darüber."

Laut einer weiteren Quelle rät die 65-Jährige allen Selfie-Rebellen, ihre Bilder wieder zu löschen - sonst drohe sogar der Ausschluss von der kommenden "Met Gala". Ganz so ernst scheinen Kim Kardashian und Co. diese Ankündigung jedoch nicht zu nehmen. Denn bisher sind alle verbotenen Selfies noch im Netz zu finden.

iwe Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken