Anna Wintour: Das denkt die Vogue-Chefin über Herzogin Meghan

Anna Wintour verrät, dass auch die modebewussteste Frau der Welt sich von der Herzogin von Sussex inspirieren lässt. Was die US-Chefredakteurin der Vogue über Meghan denkt ... 

Anna Wintour gehört zu den einflussreichsten Frauen der Modebranche. Seit über 30 Jahren ist die britische Journalistin Chefredakteurin der amerikanischen Vogue. Beim "Women in the World Summit" in New York spricht die 69-Jährige mit Kollegin Tina Brown auch über Herzogin Meghan.

Wegen Meghan gibt Anna Wintour ihre "Uniform" auf

Immer wieder schafft es die Frau von Prinz Harry modische Statements zu setzen und die royalen Traditionen dank kleiner "Regelbrüche" zu lockern. Auch Anna Wintour ist davon inspiriert, sie überlege, ihre typische Uniform - ein gemustertes Kleid, Manolo Blahniks, eine auffällige Kette und eine dunkle Sonnenbrille - gegen einen Hosenanzug einzutauschen, dank der Herzogin von Sussex.  

Auf die Frage, was Meghan in Sachen Mode ausmacht, antwortet sie: "Sie hat offensichtlich ihren eigenen Stil. Sie sieht toll aus. Ich fand es fantastisch, dass sie sich beim Hochzeitskleid für Clare [Clare Waight-Keller, Kreativdirektorin von Givenchy, Anm. der Red.] entschieden hat. " 

"Meghan ist für mich der Inbegriff einer modernen Frau" 

Viel wichtiger sei jedoch, dass sie auf inspirierende Art und Weise Modernität in die Royal Family bringt. "Das Bild, das ich - und wahrscheinlich viele andere Menschen auf der ganzen Welt - im Kopf habe, von der Herzogin, wie sie am Tag ihrer Hochzeit alleine den Gang zum Altar entlang schreitet; das ist für mich der Inbegriff einer modernen Frau. Und ihre außerordentlich schöne und stolze Mutter am Rand zu sehen, das hat für mich einen Neuanfang in der britischen Royal Family symbolisiert." 

Anna Wintour spricht beim "Women in the World Summit" in New York mit Tina Brown über Herzogin Meghan

Anna Wintour hat auch Prinz Harrys Mutter, Lady Diana (†), kennengelernt, sogar sechs Wochen vor ihrem Tod im Juli 1997 noch mit ihr zu Mittag gegessen. Neben ihrem unglaublichen Stil und ihrem tollen Aussehen, lobt die Journalistin auch Dianas Bereitschaft, sich mit der Presse auseinanderzusetzen - in einer Zeit, in der das für die royale Familie eine sehr unangenehme Angelegenheit darstellte.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan erscheint mit Prinz Harry zu den "WellChild Awards", einer vielbeachteten Veranstaltung zur Würdigung schwerkranker Kinder und Jugendlicher und der Menschen, die versuchen, deren Leben zu verbessern. In einem figurbetonten smaragdgrünen Wollkleid von P.A.R.O.S.H., das sie bereits für ihre Verlobungsfotos getragen hat, betritt die 38-Jährige das Royal Lancaster Hotel in London. Über den Schultern trägt sie ganz lässig einen eleganten camelfarbenen Mantel von Sentaler., den sie bereits bei ihrem ersten Weihnachtsgottesdienst auf Sandringham trug. Abgerundet wird ihr elegantes herbstliches Outfit durch hellbraune Wildleder-Heels von Manolo Blahnik.
Bei ihrem Auftritt bei den "WellChild Awards" setzen Herzogin Meghan und Prinz Harry auf gedeckte Farben und verstehen es dabei, zu strahlen. Während der in einen dunkelblauen Anzug gekleidete Herzog von Sussex mit einer hellblau-gemusterten Krawatte Akzente setzt, rückt seine Frau als Accessoire eine mit Plattschild besetzte Abendtasche in den Fokus. Witziges Detail: der "Henkel" des nützlichen Schmuckstücks ist ein mit Créme- und Blautönen verziertes Seidentuch.
Für Meghan steht an ihrem letzten Tag der Afrika-Reise ein weiteres offizielles Treffen an, zu dem sich ein weiteres Mal umzieht. Zum Treffen mit der Witwe von Nelson Mandela in Johannesburg wählt die Herzogin von Sussex ein Trenchcoat-Kleid, das uns sehr bekannt vorkommt ...
Ihre Kleiderwahl ist eine schöne Geste, wählte sie das Kleid damals im Juli 2018 ebenfalls beim Besuch der Nelson Mandela Centenary Exhibition. Das Modell stammt vom kanadischen Label Nonie und steht der 38-Jährigen ausgezeichnet. 

442

Verwendete Quellen: YouTube, Business of Fashion 

Themen

Erfahren Sie mehr: