Anna Wintour: Das denkt die Vogue-Chefin über Herzogin Meghan

Anna Wintour verrät, dass auch die modebewussteste Frau der Welt sich von der Herzogin von Sussex inspirieren lässt. Was die US-Chefredakteurin der Vogue über Meghan denkt ... 

Anna Wintour gehört zu den einflussreichsten Frauen der Modebranche. Seit über 30 Jahren ist die britische Journalistin Chefredakteurin der amerikanischen Vogue. Beim "Women in the World Summit" in New York spricht die 69-Jährige mit Kollegin Tina Brown auch über Herzogin Meghan.

Wegen Meghan gibt Anna Wintour ihre "Uniform" auf

Immer wieder schafft es die Frau von Prinz Harry modische Statements zu setzen und die royalen Traditionen dank kleiner "Regelbrüche" zu lockern. Auch Anna Wintour ist davon inspiriert, sie überlege, ihre typische Uniform - ein gemustertes Kleid, Manolo Blahniks, eine auffällige Kette und eine dunkle Sonnenbrille - gegen einen Hosenanzug einzutauschen, dank der Herzogin von Sussex.  

Auf die Frage, was Meghan in Sachen Mode ausmacht, antwortet sie: "Sie hat offensichtlich ihren eigenen Stil. Sie sieht toll aus. Ich fand es fantastisch, dass sie sich beim Hochzeitskleid für Clare [Clare Waight-Keller, Kreativdirektorin von Givenchy, Anm. der Red.] entschieden hat. " 

"Meghan ist für mich der Inbegriff einer modernen Frau" 

Viel wichtiger sei jedoch, dass sie auf inspirierende Art und Weise Modernität in die Royal Family bringt. "Das Bild, das ich - und wahrscheinlich viele andere Menschen auf der ganzen Welt - im Kopf habe, von der Herzogin, wie sie am Tag ihrer Hochzeit alleine den Gang zum Altar entlang schreitet; das ist für mich der Inbegriff einer modernen Frau. Und ihre außerordentlich schöne und stolze Mutter am Rand zu sehen, das hat für mich einen Neuanfang in der britischen Royal Family symbolisiert." 

Anna Wintour spricht beim "Women in the World Summit" in New York mit Tina Brown über Herzogin Meghan

Anna Wintour hat auch Prinz Harrys Mutter, Lady Diana (†), kennengelernt, sogar sechs Wochen vor ihrem Tod im Juli 1997 noch mit ihr zu Mittag gegessen. Neben ihrem unglaublichen Stil und ihrem tollen Aussehen, lobt die Journalistin auch Dianas Bereitschaft, sich mit der Presse auseinanderzusetzen - in einer Zeit, in der das für die royale Familie eine sehr unangenehme Angelegenheit darstellte.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

So bodenständig kann ein Royal aussehen! Bei ihrem ersten Auftritt nach dem "Megxit" im Downtown Eastside Women's Centre in Vancouver beweist Herzogin Meghan in Jeans und Strickpullover Bodenständigkeit.
Back to Business: Gehüllt in einen marineblauen Wollmantel von Massimo Dutti wird Herzogin Meghan in London gesichtet. Für den Besuch des National Theaters wählt sie einen schicken Business-Look, der an ihre vergangene "Suits"-Zeit erinnert. Zu einem blauen, weit aufgeknöpften Hemd, das sie in ihre schwarze Anzughose gesteckt hat, trägt die Herzogin elegante Pumps. Außerdem hat sie ihre langen Haare ganz ladylike zu einer Hochsteckfrisur zusammengebunden.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück. In einem beigen Mantel und einer tollen Kombi aus braunem Satinrock von Massimo Dutti und braunem Rollkragenpullover zeigt sich eine strahlende Meghan bei ihrer Ankunft am Canada House in London. 
Dazu trägt sie ihr Haar offen. Selbst die Pumps sind farblich perfekt auf den Look abgestimmt - einzig die nackten Beine überraschen, herrschen in London doch noch winterliche Temperaturen. 

447

Verwendete Quellen: YouTube, Business of Fashion 

Themen

Erfahren Sie mehr: