Ann-Kathrin Götze am 1. Hochzeitstag: Sie zeigt ungesehene Bilder ihres Traumkleids

Schon ein Jahr ist die romantische Hochzeit von Ann-Kathrin Götze und ihrem Mario jetzt her. Auf Instagram erinnert sich das schöne Model nun an den besonderen Tag und zeigt bisher ungesehene Bilder ihres Brautkleids


Der Hochzeitstag ist für viele Paare nochmal besonders emotional: Viele tolle Erinnerungen an den schönsten Tag ihres Lebens kommen wieder hoch. Auch Ann-Kathrin Götze, 30, geht es wohl so: Die Hochzeit mit Mario, 28, ist nun genau ein Jahr her und das schöne Jubiläum nahm sie nun zum Anlass, einige bisher ungesehene Schnappschüsse der Hochzeit zu teilen. Dabei fällt natürlich wieder das traumhafte Kleid der Braut auf.

Ann-Kathrin Götze: So schön war ihr Braut-Look

Im Mai 2018 heirateten Ann-Kathrin und Mario schon ganz heimlich standesamtlich, 2019 folgte dann die große Hochzeitsfeier auf Mallorca. Auch dieser Termin blieb im Vorfeld geheim und wurde erst später auf Social Media geteilt.

Ann-Kathrin Götze trägt bei ihrer Hochzeit ein weißes Spitzenkleid mit langer, aufwendig bestickter Schleppe aus Tüll. Ihr Brautkleid ist trägerlos, der Ausschnitt wirkt leicht wellenförmig und weist funkelnde Applikationen auf. Das Kleid stammt von Berta, einer Designerin aus Israel.

Ihr Haar trägt die Braut zu einem strengen, eleganten Dutt gestylt - zur Trauung trägt sie außerdem einen Schleier. Beim Styling hat ihr eine gute Bekannte geholfen. Ihr Make-up hingegen hat Ann-Kathrin selbst gemacht: "Ich mag es mich selbst zu schminken, das mache ich bei fast allen Events die ich besuche. Man kennt sein eigenes Gesicht nun doch am Besten und ich mag es sowieso gerne natürlich."

Außerdem ist der Braut wichtig, dass Mario sie an ihrem Hochzeitstag auch "wiedererkennt": "Ich möchte, dass Mario mich an unserem Tag anschaut und die Ann-Kathrin sieht, die er immer sieht. Ich mag es privat schlicht und natürlich geschminkt zu sein. Meine Mutter hat immer gesagt: Man ist gut geschminkt, wenn man nicht sieht, dass man geschminkt ist. Das habe ich mir eingeprägt." 

Quellen: Instagram, bild.de

Themen

Erfahren Sie mehr: