Angelina Jolie: Schicke Klunker, edel präsentiert

Angelina Jolies Schmuckkollektion aus der neunmonatigen Zusammenarbeit mit Juwelier Robert Procop ist nun - nicht für jedermann, nur auf Einladung - erstmals in einer Galerie in Beverly Hills zu sehen

Zwei Dinge kennen wir von Angelina Jolie: auffälligen Schmuck und karitative Arbeit. Beides findet sich in ihrer gerade vorgestellten Kollektion auffälliger Preziosen wieder. Neun Monate lang haben sie und ihr Lieblings-Schmuckdesigner Robert Procop an Schmuck im "Style of Jolie" gearbeitet. Herausgekommen sind dabei auffällige, fast protzige Ketten und Ohrringe - man muss schon ein viel fotografierter Hollywoodstar oder sehr schlicht gekleidet sein, um diesen Schmuck am Körper entsprechend zur Geltung zu bringen. Die Stücke werden derzeit in einer Galerie in Beverly Hills präsentiert, die Atmosphäre ist museumsähnlich: viel Schwarz, wenig Schmuck, Spotlights. Nicht jeder darf sich Jolies Arbeit angucken, um die Galerie zu betreten, ist nach Angaben von "People.com" eine Einladung nötig.

Einen Videoblick gewährt das Magazin dennoch, Juwelier Robert Procop berichtet von der Zusammenarbeit mit Jolie zugunsten ihrer Wohltätigkeitsorganisation "Children in Conflict".

Angelina Jolie

Video zu Artikel - Schicke Klunker, edel präsentiert

Alle Augen aufs Ohr von Susan Downey: Hier glitzert Schmuck von "Style of Jolie".

"Education Partnership for Children in Conflict" profitierte bereits im Herbst 2009 davon, dass Angelina Jolie und Brad Pitt gemeinsam mit Procop eine Schmucklinie für "Asprey" entwarfen. Die "Protector Collection" zeigte verschiedenste Schlangenmotive und viel Schwarz und passte perfekt zu dem Paar.

Auch die neue Schmuckkollektion von Jolie hat schon Fans gefunden - das bewiesen die Ohrringe, die die Frau von Robert Downey Jr. bei den Oscars auf dem roten Teppich trug.

cfu

Themen

Erfahren Sie mehr: