Amanda Seyfried: Überraschendes Detail zur Hochzeit

Viele Frauen träumen von einer Hochzeit in Weiß. Schauspielerin Amanda Seyfried nicht! Eigentlich hat sie schon längst genug vom Heiraten

Amanda Seyfried, 31, hat ein Problem: Zwar ist sie mit ihrem Verlobten Thomas Sadoski glücklich, doch auf die Hochzeit hat sie eigentlich überhaupt keine Lust - zumindest was das ganze Drumherum angeht: "Ich habe in meinem Leben schon so oft geheiratet - auf der Leinwand. Ich will nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen". Um zumindest optisch weniger aufzufallen, hat die Schauspielerin deswegen eine ungewöhnliche Entscheidung getroffen: Sie wird nicht in klassischem Weiß heiraten.

Ganz schön spezielle Brautkleider

Die unkonventionellsten Hochzeitskleider der Stars

Es ist ein Hochzeitsspektakel der Superlative: Während ihrer mehrtägigen Feier in Neu-Delhi, an der sogar der indische Premierminister teilnimmt, präsentiert Priyanka Chopra ein weiteres spektakuläres Kleid. 
Am nächsten Tag zeigt sich auch ihr Neu-Ehemann Nick Jonas in einem traditionellen Gewand. In hellen Pastelltönen geben die beiden ein tolles Paar ab. 
Schauspielerin Priyanka Chopra hat "Ja" gesagt. Während einer sogenannten Mehendi-Zeremonie ehelicht sie Musiker Nick Jonas am 1. Dezember 2018. Priyanka strahlt in einer traumhaft-schönen und vor allem bunten Robe des Designers Abu Jani Sandeep Khosla. 
Auch Nick Jonas' traditionelles Hemd, sogenannte Kurtas, stammt aus der Feder des Designers. Die Bilder des rauschenden Fests im indischen Jodhpur teilte das frisch verheiratete Paar auch auf Instagram. 

65

"Schon eine Milliarde Mal die Braut gespielt"

"Ich will kein weißes Kleid! Ich habe das schon so oft getragen. [...] Ich habe schon eine Milliarde Mal die Braut gespielt", erklärte Seyfried laut "Us Magazine" entschlossen im Interview mit der australischen "Vogue". Und tatsächlich: In vielen ihrer Filme, unter anderem "Mamma Mia!", "Les Misérables" und "The Big Wedding", heiratete Seyfried.

In der Realität will sie aber nur einmal das Ja-Wort geben. Und wenn sie ganz ehrlich ist, freut sie sich dann doch schon darauf: "Ich war noch nie in meinem Leben aufgeregter vor irgendetwas. Und auch noch nie so bereit", gab die Schauspielerin zu. Wäre ja auch schade, wenn die Hochzeit platzen würde, schließlich ist sie neben der im November verkündeten Schwangerschaft die perfekte Krönung der Liebe zwischen Seyfried und ihrem Sadoski.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche