Amanda Seyfried: Überraschendes Detail zur Hochzeit

Viele Frauen träumen von einer Hochzeit in Weiß. Schauspielerin Amanda Seyfried nicht! Eigentlich hat sie schon längst genug vom Heiraten

Amanda Seyfried, 31, hat ein Problem: Zwar ist sie mit ihrem Verlobten Thomas Sadoski glücklich, doch auf die Hochzeit hat sie eigentlich überhaupt keine Lust - zumindest was das ganze Drumherum angeht: "Ich habe in meinem Leben schon so oft geheiratet - auf der Leinwand. Ich will nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen". Um zumindest optisch weniger aufzufallen, hat die Schauspielerin deswegen eine ungewöhnliche Entscheidung getroffen: Sie wird nicht in klassischem Weiß heiraten.

Ganz schön spezielle Brautkleider

Die unkonventionellsten Hochzeitskleider der Stars

Stylistin Lolita Jacobs heiratet in einem weißen Männerhemd, das sie an der Taille knotet. Dazu trägt sie orangefarbene Ballerinas und einen langen weißen Schleier. Ein denkbar ungewöhnliches Brautkleid, das ihre langen Beine dennoch in Szene setzt. 
Herzlichen Glückwunsch, Kaley! Der "The Big Bang Theory"-Star hat zum zweiten Mal geheiratet und zeigt ihren Instagram-Fans dieses Hochzeitsfoto in Schwarz-Weiß, das zwar nicht ihr ganzes Brautkleid zeigt, wohl aber dass sie mit langem Spitzencape ganz bezaubernd aussieht. 
Für das maßgeschneiderte Kleid von Designerin Reem Acra wurden über 45 Meter Seide benutzt und mit handgemachten floralen Applikationen und Tüll verziert. Ganze 10 Näherinnen arbeiteten über 400 Stunden an dem Kleid, wie die Designerin jetzt im Interview mit "E!News" verrät. 
In einem toll dekorierten Pferdestall posiert die Schauspielerin für die Fotografen. Neben dem besonderen Kleid wurden auch für die Location besondere Artisten und Details aus aller Welt geliefert. 

48

"Schon eine Milliarde Mal die Braut gespielt"

"Ich will kein weißes Kleid! Ich habe das schon so oft getragen. [...] Ich habe schon eine Milliarde Mal die Braut gespielt", erklärte Seyfried laut "Us Magazine" entschlossen im Interview mit der australischen "Vogue". Und tatsächlich: In vielen ihrer Filme, unter anderem "Mamma Mia!", "Les Misérables" und "The Big Wedding", heiratete Seyfried.

In der Realität will sie aber nur einmal das Ja-Wort geben. Und wenn sie ganz ehrlich ist, freut sie sich dann doch schon darauf: "Ich war noch nie in meinem Leben aufgeregter vor irgendetwas. Und auch noch nie so bereit", gab die Schauspielerin zu. Wäre ja auch schade, wenn die Hochzeit platzen würde, schließlich ist sie neben der im November verkündeten Schwangerschaft die perfekte Krönung der Liebe zwischen Seyfried und ihrem Sadoski.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche