Alexa Chung: Der Chung Faktor

Was tun, wenn die Klamotten im Schrank nur noch langweilen? Man holt sich erste Hilfe bei Alexa Chung

Sie gilt als Mutter aller It-Girls. , 29, ist Model, Stil-Ikone und gern gesehener Gast in den Front-Rows der Modenschauen. Die Londonerin kreiert Looks, ohne jemals Fashionvictim zu sein. Sie ist immer bereit, Designerlabels auch mit günstigen Teilen von der Stange zu mixen. Und erst ihre Frisur! Oft kopiert, nie erreicht! Gerade erschien Chungs Buch "It" - mit ganz viel Styling-Input aus ihrem Leben.

Gedanken einer Mode-Rebellin: "It" (englische Ausgabe), Particular Books, 192 S., 18,80 Euro

Sie sind berühmt für Ihre kreativen Looks, Alexa, haben dreimal in Folge den britischen Style Award gewonnen. Kann man Styling lernen oder muss es einem im Blut liegen?

Ich bin relativ sicher, dass man es lernen kann. Ganz bestimmt! Es hängt natürlich immer davon ab, wie wichtig Mode für einen ist. Und ob du Magazine liest, Filme verfolgst, Trends erkennst. Ich finde es allerdings viel besser, sein eigenes Ding zu machen.

Ist Ihr Buch auch etwas für diejenigen, die nicht so ein gutes Händchen für Mode haben wie Sie?

Fashionistas

Models, Musen, Stil-Ikonen

Leslie Mann und Judd Apatow gewöhnen ihre Töchter schon früh an das Rampenlicht. Mit drei Jahren absolviert Töchterchen Iris (rechts) ihren ersten Red-Carpet-Auftritt. Ihre fünf Jahre ältere Schwester Maude hat das strahlende Lächeln ihrer Mutter geerbt und grinst in die Kamera. 
Heute sind aus den kleinen Mädchen junge Damen geworden. Gekonnt posieren sie gut 10 Jahre später mit ihren Eltern auf dem roten Teppich der "Blockers"-Premiere in Los Angeles, denn mittlerweile sind die Mädels echte Profis... 
Maude Apatow  Völlig neu ist der Hollywood-Trubel für Maude Apatow nicht. In Filmen wie "Immer Ärger mit 40" und "Beim ersten Mal" durfte sie bereits als Teenie neben Mama Leslie vor der Kamera stehen. Aus dem Schatten ihrer Mutter versucht sie seit 2015 zu treten. Mit Erfolg! Noch im gleichen Jahr ergattert sie eine Rolle in Lena Dunhams Serie "Girls" und schreibt für Zooey Deschanels Website "Hello Giggles". Mittlerweile ist sogar die Modebranche auf sie aufmerksam geworden und lädt sie zu besonderen Fashion-Events ein. Bei ihrem It-Girl-Gespür eigentlich gar kein Wunder.
Iris Apatow  Die jüngste Tochter von Leslie Mann könnte bereits als Teenager eine Karriere als Model starten. Anstatt jedoch professionell zu shooten, teilt sie viel lieber private Schnappschüsse auf Instagram. Hier kommt sie extrem gut an: Fast 25.000 User folgen ihr bereits - Tendenz steigend. Welch enormes Potential in ihr schlummert, haben auch schon Hollywood-Regisseure erkannt. Seit Anfang 2016 gehört sie zu den Stars der neuen Serie "Love". Wir sind uns sicher: Von Iris wird man in Zukunft sicherlich noch so einiges hören (und sehen)!

63

Natürlich können Sie das Buch zu Rate ziehen, aber so habe ich es eigentlich nicht konzipiert. Ich habe nur ein paar Dinge aufgeschrieben, Gedanken, Gefühle. Aber es hängt natürlich immer von einem selbst ab. Sie können das Buch natürlich auch einfach als Untersetzer nehmen. Dafür wäre es wahrscheinlich nützlicher. (lacht)

Was macht man denn, wenn einen die eigene Garderobe langweilt?

Schmeißen Sie bloß nichts weg und fangen Sie nicht wieder bei Null an. Investieren Sie alle paar Monate in ein besonderes Teil. Eine Neuanschaffung kann die Perspektive auf andere Stücke im Schrank völlig ändern. Oder probieren Sie einfach mal die Jacke einer Freundin an. Auch das kann einem die Augen öffnen für einen neuen, modischen Ansatz.

Trends kann man also vernachlässigen?

Man muss keinem Trend folgen, um stylish zu sein. Man muss eher ein Gefühl dafür entwickeln, was hübsch aussieht. So geht es mir immer mit Kollektionen von Christopher Kane. Auf dem Laufsteg finde ich sie ganz okay, aber erst ein paar Monate später bin ich total in sie verliebt. Manchmal dauert es eben eine Weile, bis man für eine Idee bereit ist.

Haben Sie eine Shopping-Regel?

Ich gehe grundsätzlich allein einkaufen, weil es viel einfacher ist, egoistisch zu entscheiden, was man braucht und was man will.

Themen

Erfahren Sie mehr: