Alessandra Meyer-Wölden: Statement an ihre Kritiker

Seit Monaten steht Alessandra Meyer-Wölden wegen ihres schlanken Körpers in der Kritik. Im Gespräch mit GALA nimmt die schöne Blondine nun endlich Stellung zu den anhaltenden Mager-Vorwürfen

Alessandra Meyer-Wölden: Statement an ihre Kritiker

Ihre Arme sind schlank und definiert, ihr Bauch ist flach und muskulös: Doch für ihren durchtrainierten Körper muss Alessandra Meyer-Wölden immer wieder harte Kritik einstecken. Auf der Fashion Week in Berlin erklärte sie gegenüber GALA, was sie von den Mager-Vorwürfen hält.

Fashion Week Berlin

Heiße Looks aus der Hauptstadt

Kuschelstunde in der Frontrow: Mirja du Mont, Eva Padberg, Franziska Knuppe, Cathy Hummels und Johanna Klum (v.l.) sind gemeinsam bei der Show von Marina Hoermanseder.
Marina Hoermanseder Frühjahr/Sommer 2017
Marina Hoermanseder Frühjahr/Sommer 2017
Marina Hoermanseder Frühjahr/Sommer 2017

80

Klares Statement an ihre Kritiker

Vor allem für Bilder am Strand oder im Bikini hagelt es von Alessandras Social Media-Followern immer wieder böse Kommentare wie: "Ich bin heute noch erschrocken darüber, wie krass ungesund dünn du bist. Ich hatte echt Angst, dass dich die Klimaanlage wegsaugt" oder "Bitte geh etwas essen". Doch die dreifache Mutter steht über den Dingen und erklärt: "Ich bin sehr schlank, aber ich war immer schon so. Ich finde, es geht in dem Sinne dann zu weit, wenn man Leute wegen ihres Aussehens beschimpft."

Themen

Erfahren Sie mehr: