Alessandra Ambrosio: Ihre Tricks für ein gutes Bikini-Gefühl

Nichts sollte eine Frau davon abhalten, glücklich mit sich und dem eigenen Körper zu sein. Doch wie erreicht man diese innere Zufriedenheit - vor allem wenn es um den Beach-Body geht? Alessandra Ambrosio hat es uns verraten

Alessandra Ambrosio posiert bei der Show von Lascana für die Fotografen und sieht einfach toll aus.

Sie ist eines der größten Topmodels überhaupt. Nun ist Alessandra Ambrosio auch das Gesicht von Lascana und steht für das Label in Unterwäsche und in Bademode vor der Kamera. Unsere Redakteurin Tabea traf die Schönheit zum Interview und erfuhr, wie wirklich jede Frau glücklich mit sich und der eigenen Bikini-Figur wird.


Herzogin Meghan

Sie unterstützt ihr Herzensprojekt

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan erschien zu einem Charity-Termin in einer Londoner Bäckerei in dunkler Jeans, einer schlichten Bluse und Turnschuhen. So leger wie ihr Outfit auch der Umgang mit den Mitarbeiterinnen der Bäckerei.
©Gala

Du modelst gerade für Lascanas Kampagne "Your World. Your Rules." und siehst in der Bademode der Marke einfach selbstbewusst und glücklich aus. Ein Großteil der Frauen ist das in Sachen Bikini-Body allerdings nicht. Hast du eine Regel - oder besser noch - einen Rat für sie, damit auch sie sich wohl in ihrer Haut fühlen?
Für mich beginnt das Selbstbewusstsein direkt in der Umkleidekabine beim Shoppen. Es kommt darauf an, dass man ein Teil findet, in dem man sich wohl fühlt. Man muss ausprobieren, was der eigenen Figur am Besten schmeichelt. Vielleicht ist das ein Badeanzug, vielleicht aber auch ein Bikini. Einige Modelle unterstreichen das Dekolleté, in anderen kann man es wiederum ein wenig verstecken. Es gibt Teile, die die Körperform betonen und andere, die etwas mehr verhüllen. Man muss einfach testen, wie man am glücklichsten mit sich ist. 

Mal ganz abgesehen von Fashion: Was macht dich persönlich denn besonders glücklich?
Wenn ich mache, was mir am meisten gefällt, bin ich am glücklichsten. Ich liebe es, in der Natur zu sein, an den Strand zu gehen, meinen Job zu machen oder einfach Zeit mit meinen Kids zu verbringen. Ich koche total gerne für sie oder veranstalte ein großes BBQ mit all meinen Freunden. Dann entspannen wir am Pool oder spielen Volleyball. Das sind die Dinge, die mich glücklich machen. 

Das klingt alles total ausbalanciert – und das obwohl du so ein gefragtes Topmodel und viel unterwegs bist. Wie schaffst du das?
Nach dem Aufstehen versuche ich immer zu meditieren und Zeit für mich zu finden, in der ich zur Ruhe komme. Außerdem gehe ich wenn möglich zum Yoga. Man muss etwas finden, das einem gut tut. So erreicht man innere Zufriedenheit. 

Hast du denn trotzdem mal Tage, an denen du nicht ganz so happy mit dir bist? Fühlt man sich selbst als Topmodel mal unwohl in der eigenen Haut?
Ich glaube, alle Menschen haben mal solche Momente. Jeder hat mal einen Tag, an dem er aufwacht und am liebsten im Pyjama bleiben möchte. (Alessandra lacht umwerfend schön.) Wenn ich dann trotzdem rausgehen muss, suche ich mir etwas, das schön gemütlich ist. 

Hast du für solche Tage auch einen „Bikini-Trick“?
Manchmal möchte ich nicht so gerne meinen Bauch zeigen. Da greife ich dann einfach zu einem Einteiler oder aber zu einem Bikini mit Highwaist-Höschen. Meist fühlt man sich schon durch kleine Dinge viel wohler. 

Gibt es denn ein bestimmtes Teil in der Lascana-Kollektion, das jede Frau anziehen und sich darin wohl fühlen kann?
Ohja, da gibt es einen Einteiler, den ich auch beim Fotoshooting anhatte. Er ist schwarz-weiß und hat ein Kreuz-Detail im Dekolleté. Er ist so schick und passt wirklich zu jedem.

Bikini + Co.

Nasse Nixen

Marie Nasemann lässt für die Umwelt die Hüllen fallen. Auf diesem Urlaubsfoto verzieht die einstige GNTM-Kandidatin das Gesicht, weil so viele Mücken um sie herumfliegen. Sie schreibt: "Klimaszenarien zeigen, dass es selbst beim kleinstmöglichen Temperaturanstieg in Zukunft mehr Mücken geben wird. Gerade in Europa werden in etwa 20 bis 30 Jahren auch Arten heimisch, die Tropenkrankheiten wie Dengue, Malaria und Gelbfieber übertragen können." In der Tat bestätigt das "Ärzteblatt" diese dramatisch Entwicklung. Marie Nasemann liefert damit einen weiteren Grund, warum wir alle etwas klimaneutraler leben sollten.
Diese Sportskanone scheint ein paar Extrastunden im Fitnessstudio verbracht zu haben: Denn Doutzen Kroes zeigt ihren wahnsinnig muskulösen Body beim Stand-up-Paddling vor Ibizas Küste. Ihr knapper Leo-Bikini ermöglicht freie Sicht auf ihren Waschbrettbauch, die definierten Arme und trainierten Beine. Ein athletisches Aussehen, mit dem das 34-jährigen Model ordentlich beeindruckt.
Der Tag danach: Einen Tag nach Heidi Klums romantischer Hochzeit mit Tom Kaulitz verbringt das frischgebackene Ehepaar mit seinen Gästen einen Tag im angesagten Beachclub und Restaurant "La Fontelina". Die Hochzeitsgesellschaft isst gemeinsam, viele sonnen sich und gehen baden. Auch Heidi Klum gönnt sich eine kleine Abkühlung und präsentiert sich in einem sexy Badeanzug - natürlich in weiß ... 
Heidis weißer Badeanzug mit XXL-Ausschnitt stammt vom Label Melissa Odabash. Der "Tahiti knotted halterneck"-Badeanzug ist ein aktuelles Modell und für 276 Euro zu haben. 

504


Themen

Erfahren Sie mehr: