VG-Wort Pixel

Alena Gerber Was sie vom Schlaghosen-Trend hält

Alena Gerber in der VIP Beauty & Fashion Lounge während der Berliner Fashion Week.
Alena Gerber in der VIP Beauty & Fashion Lounge während der Berliner Fashion Week.
© Regulat Pro Collagen
Was sie vom Mode-Revival der Schlaghosen denkt und wie sie sich körperlich fit hält, verrät Alena Gerber auf der Berliner Fashion Week.

Alena Gerber (33) ist als Model bekannt geworden, aber mittlerweile auch als Schauspielerin aktiv. Schlagzeilen machte zuletzt ihr Hollywood-Dreh mit John Malkovich - und ihre Rolle im Kult-Remake "Manta, Manta 2". Was sie in Sachen Mode von Revivals hält und wie ihr Alltags-Outfit sowie die tägliche Beauty-Routine aussieht, verrät sie im Interview am Rande der Berliner Fashion Week.

Sie sind auf der Berliner Fashion Week und zu Gast bei der VIP Beauty & Fashion Lounge - worauf freuen Sie sich am meisten?

Alena Gerber: Ich freue mich schon sehr auf die Vielfältigkeit in der VIP Beauty & Fashion Lounge. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Es ist der optimale Ort, um dem hektischen Getriebe der Fashion Week zu entfliehen und sich von Kopf bis Fuß verwöhnen zu lassen.

Gehen Sie privat mit den neuesten Fashion-Trends mit oder finden Sie gerne Ihren eigenen Stil?

Gerber: Ich experimentiere schon seit Kindheitstagen mit Fashion. Mode ist schließlich auch ein Ausdruck von Zeitgeist und gibt uns die wunderbare Möglichkeit, laut zu sein und zu rufen, ohne ein Wort zu sagen. Fashion inspiriert mich und kann mich in Momenten der Unsicherheit auch schützen. Generell folge ich immer meinem eigenen Stil und lasse mich von bestimmten Fashion-Trends nicht weiter beeinflussen. Natürlich bin ich aber up to date und schaue auch in Zeitschriften, was gerade aktuell ist. Trotzdem versuche ich immer, meinem eigenen Stil treu zu bleiben.

Gibt es einen aktuellen Trend, den Sie selbst nicht tragen würden?

Gerber: Ja, schon seit einer ganzen Weile bin ich etwas irritiert über die teils freizügige Mode der jüngeren Generation. Bedenklich finde ich diesen ganzen Trend rund um High Waist Hosen, super-cropped Tops und die Looks mit sichtbarer Unterwäsche. Außerdem frage ich mich, ob man dem "neuen" Trend der Schlaghosen wirklich wieder folgen sollte. (lacht)

In welchen Styles fühlen Sie sich selbst besonders wohl - eher schick oder lieber leger?

Gerber: Ich habe tatsächlich beides in mir. Es gibt Tage, da fühle ich mich total nach Jeans, T-Shirt und Lederjacke - das ist auch so meine Wunderwaffe für den Alltag. Ich liebe einfach eine gut sitzende Jeans mit weitem Shirt. Das wurde mir natürlich auch als Model schon in frühesten Jahren so beigebracht: Weniger ist einfach mehr! Dazu ein Paar schicke Schuhe und schon ist man gut gekleidet für den Alltag. Am Abend ist mein Motto dann "Lass es krachen!". Ich liebe es, mich schick zu machen und elegant zu kleiden.

Wie sieht Ihre persönliche Beauty-Routine aus? Was benutzen Sie täglich?

Gerber: Ich wasche immer brav mein Gesicht und kann diesen Tipp auch nur jeder Frau weitergeben. Zudem benutze ich schon seit vielen Jahren einen Reinigungsschaum von Regulat Beauty. Zur Pflege verwende ich außerdem ein absolutes Multitalent: ein Vitamin C Serum. Auch das ist ein ganz toller Tipp, den viele Frauen leider nicht kennen. Vitamin C hat eine antioxidative Wirkung und mildert Unreinheiten. Zugleich trägt es zu einer Verfeinerung der Poren bei und fördert ein ebenmäßiges Hautbild.

Was ist Ihr allerliebster Beauty-Trick?

Gerber: Ich finde es wichtig, Schönheit auch gezielt von innen heraus zu fördern. Besonders für ein frisches Hautbild halte ich gesunde Ernährung inklusive Mikronährstoffen für das A und O. Den neuen Regulatpro Collagen Drink von Dr. Niedermaier habe ich schon fest in meine tägliche Routine integriert - der ist auch zu 100 % vegetarisch, was ich toll finde. Generell denke ich, dass die Kraft der Nutricosmetics noch ein wenig unterschätzt wird - dabei kann ich sie wirklich jedem als kleines Beauty-Geheimnis mit auf den Weg geben.

Was Anti-Aging-Produkte angeht, scheiden sich die Geister. Was halten Sie davon?

Gerber: Für meine Beautybrand arbeite ich ja schon seit ein paar Jahren mit Dermatologen und Dermatologinnen zusammen und selbstverständlich dringen wir mit pflegender Kosmetik nicht in die tiefsten Hautschichten ein. Dennoch gibt es Möglichkeiten, genau hier mit Anti-Aging-Produkten anzusetzen. Auch hier sollte man früh genug anfangen und nicht erst, wenn es quasi schon zu spät ist. Gerade in den jungen Jahren ist es wichtig, seine Haut ausgiebig zu pflegen, denn wir haben schließlich nur die eine. Man wird mit zunehmendem Alter sehr dankbar dafür sein, wenn man sich schon früh ausreichend darum gekümmert hat.

Können Sie die unterschiedlichen Einstellungen denn nachvollziehen?

Gerber: Ja, absolut. Ich persönlich kann allerdings überhaupt nicht verstehen, wenn Menschen nicht bereit dafür sind, sich bewusst zu ernähren. Für viele sind zwei Liter Softdrinks am Tag normal und sie geben dieses Selbstverständnis auch an die jüngere Generation weiter, ohne darauf zu achten, was dem eigenen Körper guttut. Wir könnten viele Volkskrankheiten bekämpfen, wenn hierfür ein anderes Verständnis in der Gesellschaft vorhanden wäre. Dieses gute Gefühl für den eigenen Körper sollte doch eigentlich ein Ziel von uns allen sein. Was man für eine Meinung gegenüber Anti-Aging-Produkten hat, ist natürlich jedem selbst überlassen. Aber auch hier könnte man so viel mehr Positives bewirken, wenn man sich mit der Thematik auseinandersetzt. Es gilt auch hier: Der Schlüssel zu allem ist eine gesunde Ernährung!

Die Ernährung spiegelt sich bekanntlich auch in der Haut wider. Wie ernähren Sie sich täglich?

Gerber: Ich ernähre mich vegetarisch, und zwar schon seitdem ich 15 Jahre alt bin. Ich trinke zudem aber auch keinen Schluck Alkohol und ich glaube, dass auch das eine positive Auswirkung auf meine Haut hat. Ich starte jeden Morgen relativ gesund in den Tag, entweder mit einem leckeren Porridge oder Rührei. Mittags esse ich dann gerne Pasta oder Reisgerichte und am Abend zelebrieren wir in der Familie immer die größte Mahlzeit. Wir kochen gemeinsam und kommen alle an einem Tisch zusammen.

Welche Kalorienbombe gönnen Sie sich manchmal?

Gerber: Ich liebe tatsächlich Ei. Das ist für mich einfach die allergrößte Sucht. Oder Frozen Joghurt, wenn es die leichtere Variante sein soll.

Auf Instagram zeigen Sie auch oft Ihre sportliche Figur. Wie halten Sie sich fit?

Gerber: Vor einigen Jahren ist mir bewusst geworden, dass hinter dem predigenden Satz von meiner Mutter "Jeder Gang macht schlank" wirklich sehr viel Wahrheit steckt. Bis vor Kurzem hatten wir auch ein Haus mit sehr vielen Treppen und ich habe mich meistens zwar immer unten aufgehalten, aber musste bestimmt 20-mal am Tag hoch- und runterlaufen. Zudem versuche ich, sehr viele Strecken zu Fuß zu laufen und verzichte wenn möglich auf das Auto. Ich bin insgesamt aber auch ein sehr aktiver Mensch und liebe es, Zeit draußen an der frischen Luft zu verbringen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken