Brad Pitt: Endlich: Der Bart ist ab!

Fotos beweisen: Brad Pitt hat sich endlich von seinem zotteligen Vollbart getrennt

Monatelang war Brad Pitt nun mit seinem zotteligen Vollbart unterwegs, doch damit ist nun Schluss. Schere und Rasierer sorgten Ende letzter Woche dafür, dass der Blick auf das Gesicht des Hollywood-Beaus endlich wieder frei ist.

Rasur

Beim Barte des Schauspielers: Mit oder ohne?

Die Quarantäne-Zeit hat sich für Schauspieler Wayne Carpendale als eine sehr haarige Angelegenheit herausgestellt. Mit langem Haupthaar und üppigem Bart zeigt er sich noch vor wenigen Wochen auf Instagram. Doch nun musste eine Veränderung her... 
Zwar ist das Haupthaar immer noch ziemlich lang, doch dafür musste die Gesichtsbehaarung weichen. Dazu schreibt der Mann von Annemarie Carpendale: "Das habt ihr nun davon! Immer wieder lese ich hier...rasier Dich mal. Hier seht Ihr den Grund, warum ich das nie tue." 
Taylor Lautner wie Fans ihn lieben: Der "Twilight"-Star ist zwar nie so wirklich glattrasiert, sein Gesicht wirkt aber trotzdem gepflegt.
Die zweite Version zeigt deutlich mehr Haarwuchs im Gesichtsbereich. Über Instagram hat Taylor Lautner seine Fans vor die Wahl gestellt – Dreitagebart oder die haarige Alternative. Welches ihnen wohl eher zusagt?

105

"X17"-Paparazzi erwischten den frisch rasierten 46-Jährigen am Freitag, als er gerade mit Freundin Angelina Jolie unterwegs zu einem Geschäftstermin war. Zwar tarnte er sich durch eine große Sonnenbrille und einen weißen Hut und hielt sich immer wieder hektisch das Handy ans Ohr, doch auf den Fotos ist eindeutig zu erkennen: Der lange Bart ist ab. Lediglich an seinem Kinn zeigten sich noch ein paar kleine Stoppel.

Brad Pitt hatte sich den langen Bart im letzten Herbst wachsen lassen. Damals war noch vermutet worden, der Schauspieler benötige die Gesichtsbehaarung für eine Rolle. Doch Anfang des Jahres gab er den wahren Grund zu: "Aus Langeweile. Das ist der einzige Grund." Vermutlich hat Brad Pitt nun auf andere Weise wieder Pep in sein Leben gebracht.

rbr

Themen

Erfahren Sie mehr: