Trendfrisur: Der halbe Pferdeschwanz

Wer sagt, man kann nicht alles haben? Der Half-Ponytail ist der beste Beweis, dass man sich im Leben nicht immer entscheiden muss.

Egal ob Good- oder Bad-Hair-Day. Ein Pferdeschwanz geht eigentlich immer: Haare zurück, zusammengebunden und fertig. Schnell und einfach - aber auch ein bisschen langweilig. Nun bekommt der Klassiker unter den Frauenfrisuren ein trendiges Update. Statt alle Haare zu bündeln, nehmen Stars wie Jennifer Lopez ("Ain't Your Mama"), Chrissy Teigen und Beyoncé ("Flawless") nur noch die obere Hälfte ihres Haupthaars. Befestigt wird der Haargummi dann weit oben am Kopf.

Wer will, kann noch einzelne Strähnen heraus zupfen oder sich mit einem Glätteisen leichte Wellen zaubern. Eine Frisur, die nicht nur Abwechslung bringt, sondern noch eine tolle Nebenwirkung hat. Denn die nach hinten gebundenen Haare straffen die Gesichtshaut und haben so einen leichten Lifting-Effekt. Manchmal kann man eben wirklich alles haben!

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche