Trendfarbe Orange: So gelingt das Frühlings-Make-up

Orange ist neben Marsala die Trendfarbe für 2015. Aber nicht nur in der Mode - sondern auch im Gesicht! So gelingt der Make-up-Trend.

Orange macht blass und lässt einen kränklich aussehen? Von wegen: Die Farbe ist ein richtiger Make-up-Hingucker in diesem Jahr - man muss nur wissen wie! Im Interview erklärt Make-up Artist Stephan Schmid von , wie der Look am besten funktioniert.

Lippen in Orange

Auf dem Mund kommt der Orange-Trend ihm zufolge am besten zur Geltung: "Orange Lippen sind in dieser Saison mein absoluter Make-up Favorit! Die Farbe ist ein toller Hingucker und lässt den Teint sofort frisch wirken!", sagt Schmid. Doch dabei gibt es einiges zu beachten: Die Konturen sollten sauber sein, damit der Lippenstift nicht ausblutet. "Dazu die Lippen zunächst mit ein wenig Foundation oder Concealer grundieren. Anschließend mit einem Konturenstift passend zum Lippenstift die Lippen nachzeichnen und ausmalen und erst danach den Lippenstift auftragen." Das soll die Farbe zum Leuchten bringen und den Lippenstift lange haltbar machen.

Außerdem gibt der Experte noch einen Geheimtipp, wie man den Fokus auf das Lippenherz setzt: "Dazu die Kontur einfach ein wenig spitzer nachzeichnen als normal und die Farbe danach wie gewohnt auftragen." Dadurch werde der Look zu etwas ganz besonderem. Sein Fazit: "Für mich sind orangene Statement-Lippen der perfekte Look für Frühjahr und Sommer: schnell gemacht und mit einem tollen, frischen Effekt!"

Oranger Lidschatten

Bei orangem Lidschatten ist es nicht ganz so einfach: Durch orange geschminkte Augen könne man schnell kränklich wirken, erklärt der Experte. "Den Lidschatten also nicht direkt am Wimpernkranz oder auf dem ganzen beweglichen Lid auftragen, sondern vor allem in der Lidfalte platzieren und dazu einen dezenten Braunton kombinieren, der mit Orange ausgeblendet wird - das lässt den Lidschatten frischer und wärmer wirken."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche