Sophia Thomalla: "Gwen Stefani hat einen coolen Style"

Erfolgreich als Model und Schauspielerin: Sophia Thomalla. Ihren Lieblings-Look und das Geheimnis ihrer Traumfigur verrät sie im Interview.

Sophia Thomalla (25, "Der Bergdoktor") macht nicht nur als Schauspielerin von sich reden: Die Tochter von Simone Thomalla (49, "Tatort") ist auch als Model sehr erfolgreich. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht die 25-Jährige über ihren Style und verrät das Geheimnis ihrer Top-Figur.

Frau Thomalla, Sie scheinen ein Faible für Lederjacken zu haben?

Sophia Thomalla: Ja, eigentlich trage ich nur Lederjacken. Ich habe fast 25 Stück im Schrank. Sie passen zu allem. Man kann sie immer gut kombinieren, ob Sommer, Herbst oder Winter. Sie sind ein zeitloses Modestück und ich finde, dass sie sehr gut zu mir passen.

Wie kombinieren Sie Leder?

Thomalla: Immer schlicht. Leder auf Leder ist mir zu viel. Ich finde es zusammen mit einer Jacke oder einem Top perfekt.

Haben Sie ein Fashion-Vorbild?

Thomalla: Nein, weil ich nicht so die Fashionista bin. Es gibt aber Sachen, die ich an Frauen gut finde. Gwen Stefani ist für mich eine Frau, die einen supercoolen Style hat. Ich finde ihre Outfits hervorragend, würde sie aber selbst nicht tragen. Ich bin da sehr einfach in meiner Kleiderwahl.

Gibt es ein Fashion-No-Go für Sie?

Thomalla: Momentan sind es diese Blümchenkleider. Ich habe ein ganz großes Problem mit Blumendruck. Ich finde das kann man tragen, wenn man 70 ist.

Was war denn Ihre schlimmste Modesünde?

Thomalla: Ich würde sagen, ich hatte noch keine Modesünde. Ich bin immer nur in Kleidern auf den roten Teppich gegangen, in denen ich mich hundertprozentig wohlgefühlt habe. Auch wenn der ein oder andere meine Outfits nicht immer super fand, ich bin der Meinung, dass bis jetzt noch keine richtige Sünde dabei war.

Müssen Sie für Ihre Figur beim Essen auf vieles verzichten?

Thomalla: Ich muss viel Sport machen. Auf Essen verzichten kann ich nicht. Ich muss geregelte Mahlzeiten haben. Ich brauche morgens, mittags und abends etwas und auch dazwischen. Wenn ich am Morgen nichts esse, dann kippe ich um. Aber genau deshalb muss ich auch viel Sport machen.

Was machen Sie denn für Sport?

Thomalla: Ich gehe laufen oder joggen - oder an die Rudermaschine. Je nachdem wie ich mich an diesem Tag gerade körperlich fit fühle.

Was ist Ihr größter Beauty-Tipp?

Thomalla: Den Alkohol weglassen. Frauen, die viel trinken, sieht man das an, das lässt die Haut schnell altern. Das gelingt mir selbst natürlich auch nicht immer. Es ist schon klar, dass man mal ein Gläschen trinkt. Aber trotzdem ist Alkohol ein absoluter Beauty-Killer.

Themen

Erfahren Sie mehr: