Ruckzuck bessere Laune Hausgemachte Stimmungsaufheller


Nehmen Sie sich Zeit für sich und gönnen Sie sich ein Beauty-Treatment, das den Winterblues im Nu vertreibt

Schon jetzt im Januar völlig abgespannt und erledigt? Hände heben, wer einen Stimmungsaufheller vertragen könnte!

Bevor Sie sich die übrig gebliebene Schokolade von Weihnachten schnappen: Es gibt eine gesündere Art, um den fiesen Winterblues zu verabschieden. Das Beste ist, es kostet nicht viel. Nehmen Sie sich nur etwas Zeit, um eines dieser wunderbaren Beauty-Treatments zusammen zu mischen und Sie werden sich sofort besser fühlen.

Es ist ganz natürlich, wenn Sie sich nach der ganzen Weihnachts-Aufregung in einem kleinen Tief befinden; ganz besonders, wenn Sie nicht in einem schönen Winterurlaub entspannen konnten. Der Geruch ist der stärkste all unserer Sinne und kann die Gehirnaktivität beeinflussen - warum also den Gemütern nicht mithilfe ein paar toller selbst gemachter Düfte einen Kick geben?

Wir alle wissen, dass nichts unsere Stimmung so heben kann, wie eine leckere Süßigkeit - statt sie aber nun zu essen, können Sie sich eine Gesichtsmaske mit herrlichem Duft zaubern, der ganz sicher nicht auf den Hüften landet!

"Vermischen Sie zwei Esslöffel Kakaopulver mit einem Esslöffel Kokosnussöl, drei Teelöffel feinen Haferflocken oder Mandeln und einem Esslöffel Totes-Meer-Salz oder Himalayasalz", erklärte Janey Lee Grace, Autorin von "Look Great Naturally ... Without Ditching the Lipstick", gegenüber "Cover Media". "Sobald die Zutaten zusammengemischt wurden, tragen Sie die Mischung auf Ihr Gesicht und lassen sie 20 Minuten einwirken."

Janey hat uns auch ein Gesichtsöl mit einem "Laune-aufhellenden Duft" empfohlen, wenn Sie etwas Extra-Zuwendung benötigen. Forschungen haben ergeben, dass gewisse Düfte unsere Geisteshaltung verändern und uns positiver fühlen lassen können. "Rosenöl ist ein wundervoll Laune-hebendes und toll feminines Öl", erklärte die Buchautorin. "Um Ihr eigenes Anti-Aging-Gesichtsöl zu kreieren, mischen Sie 50ml Hagebuttenöl, zwei Tropfen Lavendelöl und zwei Tropfen Rosenöl mit einem Tropfen Weihrauch."

Man glaubt, dass florale Duftnoten in diesem Gesichtsöl-Rezept, wie Rose und Lavendel, Ihnen einen Selbstbewusstseins-Kick geben. Außerdem wurde nachgewiesen, dass Lavendel das Level des Stress-Hormons Cortisol senkt - also sagen Sie all den nagenden Sorgen Lebewohl, wenn Sie Ihr Öl benutzen.

Zitrus-Düfte sorgen für besonders gute Laune. Zitronen beruhigen und sind wunderbar, wenn Sie unruhig oder abgespannt sind. Außerdem haben sie auch antivirale und antibakteriellen Vorteile, helfen also auch gegen Erkältungen und Halsentzündungen.

"Ätherischen Öle, die dabei helfen, den Januar-Blues zu bekämpfen, sind Zitrusöle wie Goldmelisse, Limette und Orange", erklärte der Londoner Kräuterkenner Tim Harris gegenüber "Cover Media". "Ich würde Ihnen für einen wunderbaren Stimmungs-Aufheller am Morgen empfehlen, je ein paar Tropfen davon zu einem geruchlosen Duschgel hinzuzufügen."

Es macht Sinn, ein ätherisches Öl in Ihrer Tasche zu haben, denn nur ein paar Tropfen auf einem Wattepad und Sie haben nach dem Einatmen im Nu bessere Laune. Wenn Sie Hilfe brauchen, wieder in den Arbeitsmodus zu kommen, sind Zimt, Pfefferminze und Muskat-Salbei einen Versuch wert. Zimt kann gegen geistige Ermüdung Abhilfe schaffen, während Pfefferminze Ihren Geist beleben kann und Ihnen erlaubt, klarer zu denken.

"Muskat-Salbei ist ein tolles und sehr wirksames Öl, das die Fähigkeit hat, eine wirklich ruhige, aber doch konzentrierte Atmosphäre zu schaffen - genau das, was wir alle im Januar brauchen!"

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken