Promi-Diäten So effektiv nehmen die Stars ab


Rebecca Harrington hat diverse Promi-Diäten ausprobiert. In ihrem Buch berichtet sie von ihren Erfahrungen. Welche Diät führt zum Erfolg?

Prominente zeigen dem Normalsterblichen gerne mal, welche Farbe im Trend liegt oder welche Tasche gerade angesagt ist. Auf viel subtilere Art prägen sie aber unsere Vorstellung von Körperlichkeit, Schönheit und Ästhetik: Victoria Beckhams schlanke Beine oder Cameron Diaz' Sixpack hätten wohl viele Frauen gerne. Nicht umsonst haben zahlreiche Stars und Sternchen ihre Diät-Tipps schon an die Öffentlichkeit getragen. Die New Yorker Journalistin Rebecca Harrington wollte es ganz genau wissen: Sie hat zahlreiche Promi-Diäten ausprobiert und ihre Erfahrungen in "Schöner Essen: Mit Promi-Diäten zur Traumfigur" (Ullstein, 144 Seiten, 8,99 Euro) aufgeschrieben.

Für ihren Selbsttest suchte sich Harrington die besten 16 prominenten Beispiele heraus: Beyoncé, Gwyneth Paltrow, Marilyn Monroe oder Karl Lagerfeld - sie alle scheinen auf Diät ganz besonders strikte Ernährungsregeln einzuhalten, mit denen sich Harrington jeweils einige Tage quälte. Welche Diäten lassen die Pfunde purzeln? Und welcher prominente Speiseplan war schier nervenaufreibend?

Eiserne Disziplin bei Victoria Beckham

Wer einen Selbsttest über Promi-Diäten macht, kommt um Victoria Beckham, 40, nicht herum: Die investiert viel in ihre gertenschlanke Figur - und macht auch keinen Hehl daraus. Harrington versucht sich zunächst an ihrer Fünf-Hände-Diät, bei der man pro Tag nur fünf Hände voll möglichst eiweißreiches Essen verzehren darf, "dann erklärt man sich aus unerfindlichen Gründen für satt".

Nach einem Tag geht Harrington hungrig zur Säure-Basen-Diät über, eine weitere Abnehm-Methode, die Beckham empfiehlt. Was sich zunächst ganz gut anfühlt, wird für die Autorin dann doch noch zur Zerreißprobe: "Ich bin abgekämpft und müde", schreibt Harrington. "Posh, wie hältst du das nur aus?" Diese Methode ist also nur für hart gesottene Diät-Halterinnen empfehlenswert.

Mit Beyoncé zum Abnehm-Erfolg?

Richtig begeistert ist Harrington aber, nachdem sie sich ganze zehn Tage wie Popstar Beyoncé (33, "Halo") ernährt hat. Unter anderem beinhaltet die Beyoncé-Diät die Master-Cleanse-Fastenkur. Für Harrington heißt das, sich tagelang nur von einer Limonade aus Cayenne-Pfeffer, Zitronen und Ahornsirup "zu ernähren". Nach kurzer Zeit gewöhnt sich die Autorin bereits ans Hungern, am dritten Tag schreibt sie: "Inzwischen habe ich den Hunger vollständig besiegt."

Außerdem macht Harrington noch die Hercules-Diät: Ganze 30 Kilogramm soll Beyoncé damit nach der Geburt ihrer Tochter abgespeckt haben. Mit Gurke, Pute, Sushi und viel Sport nimmt die Autorin auch mit dieser Diät ab. Nach zehn Tagen Fasten à la Beyoncé hat Harrington insgesamt fünf Kilogramm verloren. Ihr Fazit: "Ich fühle mich wie neugeboren. Das ist die effektivste Diät, die ich je gemacht habe."

Zunehmen mit Cameron Diaz

Ein interessantes Ergebnis liefern drei Tage Cameron-Diaz-Diät: Hierfür ernährt sich Harrington vor allem von Haferbrei mit Lauch, Gemüse und Ponzu-Sauce. Am nächsten Tag gibt es ein "fades Gericht nach einem von Cameron selbst erdachten Rezept". Für diese Diät ist aber vor allem ein hartes Sportprogramm erforderlich. Ein Workout von Cameron Diaz, 42, stellt sich als "unfassbar anstrengend" heraus. Am Ende der Diät hat Harringotn aber sogar ein bisschen zugenommen. Sie fühlt sich aber stärker, außerdem sei ihr Hautbild besser geworden. "Wahrscheinlich geht es im Leben um kleine Siege", so das Fazit der Autorin.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken