VG-Wort Pixel

Primärfarben Kein Malunterricht, sondern Make-up-Schule


Dieser Beauty-Trend kombiniert die leuchtende Farbpalette von Rot, Blau, Grün und Gelb

Es wird Zeit, wieder die Schulbank zu drücken, das Unterrichtsthema lautet Primärfarben.

Wie wir alle wissen, ging es in den vergangenen Monaten darum, kräftige und leuchtende Farben zu benutzen, um unsere Schönheit zu unterstreichen. Dieser Trend wird mit den Primärfarben fortgesetzt und dabei werden Rot, Blau, Geld und Grün miteinander kombiniert. Das mag auf den ersten Blick etwas beängstigend wirken, aber der Trend lässt sich ebenso subtil wie knallig einsetzen - ganz wie gewünscht.

Wichtig ist, zu Produkten zu greifen, die eine starke Deckkraft bieten. Marken, die sich dabei besonders anbieten, sind beispielsweise MAC oder Urban Decay - die Lidschatten sind hoch-pigmentiert und sorgen für großartige Ergebnisse.

Experimentieren Sie! Probieren Sie unterschiedliche Farbkombinationen aus, wie wäre es mit einem strahlenden Grün für die Nägel, leuchtendes Rot für die Lippen und eine zarte Mischung aus Blau und Gelb für die Augen? Achten Sie besonders beim Lidschatten darauf, einen Primer aufzutragen, um die Farbe richtig zum Strahlen zu bringen. Ein weiterer Tipp: Schimmer-Lidschatten lassen sich einfacher verwischen, um zarte Übergänge zu kreieren.

Eyeliner sind eine tolle Möglichkeit, um diesen Trend tagestauglich zu machen. Versuchen Sie einen Kobaltblauen oder Waldgrünen - ein kräftiger Lidstrich sorgt für Extra-Ausdruck.

Es dreht sich alles um Extreme, wenn es um die Lippen geht, wählen Sie also ruhig den scharlachroten Gloss, für einen subtileren Auftritt funktioniert ein matter mohnroter Farbton gut.

Der Fokus sollte auf Ihren Augen und den Lippen liegen, verzichten Sie deswegen auf Bronzer und gehen Sie auch äußerst sparsam mit Rouge um. Ihr Teint sollte natürlich makellos sein, ein lichtreflektierendes Fluid hilft dabei.

Wem es zu viel erscheint, sowohl Augen als auch Lippen zu betonen, kann auch einfach die Entweder-Oder-Methode anwenden, oder kräftige rote Lippen zu einem dünnen Lidstrich kombinieren.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken