Olivia Wilde: Sie will nicht wie Melania Trump aussehen

Wer hätte das gedacht: Selbst mit einer neuen Frisur kann man ein Statement gegen Donald Trump setzen. Olivia Wilde zeigt wie.

Es gibt viele Gründe zum Friseur zu gehen: Eine Trennung, eine neue Lebensphase oder einfach die Lust auf Veränderung. Doch hinter Olivia Wildes (32, "Cowboys & Aliens") neuem Haarschnitt liegt eine ganz andere, ziemlich ungewöhnliche Intention: Sie will nicht so mehr aussehen, wie die neue First Lady Melania Trump!

Zugegeben, Olivia Wildes lange, braunblonde Haare haben wirklich ein wenig an den Look der künftigen First Lady erinnert. Damit ist jetzt aber Schluss. Auf Instagram zeigt die Schauspielerin, dass sie von nun an einen welligen Long Bob trägt. Das kurze Video versah sie mit dem Hashtag "Keine Melania Haare mehr". Wenn das Mal kein politisches Frisuren-Statement ist!

In den Kommentaren sind die Meinungen übrigens gespalten. Die einen feiern die Schauspielerin für ihren Anti-Melania-Schnitt, die anderen finden die Aktion "kindisch" und "blöd". Wilde allerdings scheint ihre neue Frisur ziemlich gut zu gefallen - und das ist immer noch die Hauptsache.

Themen

Erfahren Sie mehr: