VG-Wort Pixel

Natascha Ochsenknecht "Mit Nagellack ist es wie mit Männern"


Es wird bunt: Natascha Ochsenknecht spricht im Interview über ihre erste eigene Nagellackserie.

Natascha Ochsenknecht, 50, ist für ihren auffälligen Stil bekannt. Jetzt hat das Model mit Catherine seine erste eigene Nagellackserie auf den Markt gebracht, die sich durch knallige Farben auszeichnet. Der Nachrichtenagentur spot on news hat die 50-Jährige verraten, warum diesen Frühling farbtechnisch alles erlaubt ist.

Warum haben Sie sich gerade für eine Nagellack-Kollektion entschieden?

Natascha Ochsenknecht: Ich liebe Farben, bin von Nagellack aber schon oft enttäuscht worden. Im Fläschchen sieht er meistens toll aus, aber auf den Nägeln, ist er dann selten wirklich deckend. Das hat mich dazu bewogen, qualitativen Lack in tollen Tönen auf den Markt zu bringen. Mit Nagellack ist es wie mit Männern - sieht er gut aus, soll er auch von innen her halten, was er verspricht.

Gibt es Farben, die sie niemals tragen würden?

Ochsenknecht: Dunklen Typen wie mir stehen eigentlich alle Farben. Ich stehe jedoch weniger auf vage Töne wie Senf-Gelb oder Schlamm-Grün.

Von welchen Farbkombinationen sollte man die Finger lassen?

Ochsenknecht: Ob Pink-Orange, Lila-Orange oder Pink-Grün - bei Nagellack sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bunte Nägel finde ich nur unangebracht, wenn man sich elegant einkleiden will.

Wie pflegen Sie Ihre Nägel?

Ochsenknecht: Um zu vermeiden, dass sie brechen, habe ich Gel darauf. Jedenfalls sollte man nicht an der Nagelhaut herumschneiden und die Hände immer gut eincremen. Hände sind schließlich jedermanns Visitenkarte.

Was ist Ihr Tipp gegen brüchige Nägel?

Ochsenknecht: Man sollte klassische Naturfeilen verwenden. Bei denen aus Metall splittern die Nägel schneller.

Wo sollte man Nagellack aufbewahren?

Ochsenknecht: Idealerweise sollte Nagellack nicht in der Sonne, sondern in einem kühlen Bereich aufbewahrt werden. Außerdem ist davon abzuraten, ihn oft durchzuschütteln, da daraus Luftbläschen resultieren. Diese lösen sich wieder auf, wenn man das Fläschchen eine Zeit lang stehen lässt.

Passen Sie Ihr Make-up der Lackfarbe an?

Ochsenknecht: Ich ziehe mich mal lässig, mal elegant an, und gehe trotzdem mit fünf Farben an der Hand aus dem Haus. Mein Make-up passe ich gar nicht an. Man muss ja auch zum Fisch nicht immer Weißwein trinken. Das ist alles eine Frage des Geschmacks.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken