Make-up-Fehler DAS macht älter!


Wir haben uns die häufigsten Fehler angesehen, dank derer Sie auf einen Schlag um Jahre älter wirken

Es wird gerne vergessen, dass sich unser Make-up mit uns und unseren Lebensjahren entwickeln sollte. Wer die falschen Farben oder Produkte wählt, oder beim Auftragen Fehler macht, kann schnell älter aussehen, als er eigentlich ist. Da macht es dann natürlich auch keinen Sinn, Unsummen für Anti-Aging-Produkte auszugeben, wenn man die positiven Effekte der Inhaltsstoffe mit einem unvorteilhaften Make-up zunichtemacht.

Wir haben einige der häufigsten Fehler zusammengetragen, damit Sie sie zukünftig vermeiden können.

Zuallererst sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Make-up-Ton zu Ihrem Hautton passt. Das ist etwas, was man überall hört und dennoch begegnen einem immer noch viel zu häufig Menschen, deren Teint eine ganz andere Farbe aufweist als ihr Hals, was einfach niemals gut aussieht. Ein zu helles Make-up wird Sie kränklich und älter aussehen lassen. Alles, was zu dunkel ist, überdeckt Ihre Ausdruckskraft und lässt die Haut stumpf aussehen.

Wenn zu großzügig mit Foundation, Concealer oder Eyeshadow umgegangen wird, zaubert das oft kleine Fältchen auf das Gesicht. Das Gleiche passiert mit Puder, der der Haut Feuchtigkeit entzieht und sie ebenfalls älter aussehen lassen kann.

Tragen Sie deshalb immer zunächst eine Feuchtigkeitspflege und einen Primer auf, um die Haut zu pflegen und sicherzustellen, dass Ihr Make-up an Ort und Stelle bleibt. Wenn Ihre Haut in guter Verfassung ist, lohnt sich die Überlegung, auf eine CC-, BB-Cream oder eine getönte Feuchtigkeitscreme umzusteigen, was einen natürlicheren Look verspricht.

Rouge ist ein weiteres Produkt, das Sie optisch älter machen kann, wenn Sie es nicht richtig auftragen. Auch hier ist es ganz wichtig, den richtigen Farbton auszuwählen, da alles, was zu subtil ist, Ihre Haut wie ausgewaschen aussehen lässt. Braune Töne sind dagegen häufig zu hart und auch der übermäßige Einsatz von Bronzer kann Ihnen einige Extra-Jahre bescheren. Arbeiten Sie mit einer natürlichen Farbe, die zu Ihrem Teint passt. Frauen mit einem hellen oder leicht gebräunten Teint sollten zu rosigen Pink- und Pfirsichtönen greifen, während Koralle- und Beerentöne zu dunkleren Hauttypen passen. Tragen Sie Rouge immer auf den Wangenknochen auf, um diesen zu betonen und im Handumdrehen einen Hauch jugendlicher Frische zu zaubern.

Auch die Lippen sind verräterisch, was unser Alter angeht, weil sie mit den Jahren ihre Definition verlieren. Dunklere Lippenstiftfarben können Ihren Mund kleiner und weniger voll aussehen lassen - was älter macht. Wer Pflaumentöne aber sehr gerne mag, sollte als Finish zu einem Gloss greifen. Für einen jugendlich frischen Look sollten Sie Lippenstifte in Nude, Pink, Koralle oder Pfirsich ausprobieren - gerne mit einem Schimmer-Effekt. Denken Sie außerdem immer daran: Weniger ist mehr!

Noch ein Tipp für die Augen: Tragen Sie auf der Wasserlinie Ihres Oberlides Eyeliner auf - das öffnet die Augen und lässt Sie jünger aussehen. Auch die Farbe ist entscheidend: Vielleicht ist es an der Zeit, sich von einem schweren schwarzen Kajal à la Amy Winehouse zu verabschieden. Wechseln Sie doch mal zu einem Grau- oder Braunton, das ist weicher und verleiht schnell Frische.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken