Fiona Erdmann Warum ihr Trends egal sind


Über deutsche TV-Shows weiß Model Fiona Erdmann bestens Bescheid - und über Mode und Schmuck sowieso. Die 26-Jährige im Lifestyle-Talk.

Von "Popstars" zu "Germany's next Topmodel" über das "Dschungelcamp" bis hin zu "Das perfekte Promi Dinner" - Fiona Erdmann, 26, scheint beinahe keine Show ausgelassen zu haben. Auch in Sachen Mode ist die Saarländerin immer up to date, sie betreibt ihren eigenen Onlineshop für Mode, Schmuck und Fashion-Tattoos. Im Lifestyle-Interview mit spot on news verrät sie, wovon sie privat träumt, was sie an Männern attraktiv findet und was ihr absolutes Fashion-No-Go ist.

Wer ist Ihr Lieblings-Designer?

Fiona Erdmann: Ich bin seit ein paar Jahren Fan von den Designern Jesko Wilke und Maria Poweleit, des Berliner Labels Glaw. Die beiden sind jung und haben viele tolle Ideen. Deren Sachen trage ich auch regelmäßig auf dem roten Teppich und in TV-Shows. Ebenfalls seit Jahren eine meiner absoluten Lieblingsdesignerinnen ist Irene Luft. Sie macht echt wahnsinnig aufwendige und vor allem wunderschöne Haute Couture Mode.

Sind Sie eine Trendsetterin?

Erdmann: Ich gehe eigentlich nie mit irgendwelchen Trends. Ich suche mir die Sachen aus, die mir gefallen, egal ob sie gerade angesagt sind oder nicht. Allerdings befasse ich mich natürlich allein wegen meines Berufs und auch wegen meines Onlineshops sehr viel mit Trends.

Was ist ein absolutes Fashion-No-Go für Sie?

Erdmann: Sowas gibt es für mich nicht. Bei Fashion ist alles möglich. Und das was bei dem einen unmöglich aussieht, kann bei jemand anderen total gut aussehen. Ich finde, man sollte tragen, was man möchte und sich von nichts und niemanden beeinflussen lassen. Das Einzige, was meiner Meinung nach nie gut aussehen wird und damit wirklich die absolute Ausnahme ist, sind Badelatschen mit Socken.

Was tragen Sie lieber: High Heels oder Turnschuhe?

Erdmann: Also privat definitiv lieber Turnschuhe oder allgemein flache Schuhe. Im Alltag sind High Heels eher lästig.

Welcher Style gefällt Ihnen bei Männern am besten?

Erdmann: Das kommt ganz auf den Typ drauf an. Aber ich kann sagen, was ich gar nicht mag. Ich hasse es, wenn Männer diese engen Jeans tragen, die eigentlich für Mädchen bestimmt sind. Das ist für mich extrem unmännlich. Aber auch das Gegenteil davon, also Hosen die zehn Nummern zu groß sind und dann auch noch in den Kniekehlen hängen.

Was macht einen Mann für Sie attraktiv?

Erdmann: Ausstrahlung und ein schönes Lächeln mit schönen gepflegten Zähnen ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern extrem wichtig.

In welches Zeitalter würden Sie mit einer Zeitmaschine reisen?

Erdmann: Ehrlich gesagt, bin ich sehr froh in diesem Zeitalter zu leben. Aber die 70er Jahre waren wohl auch eine sehr schöne und lebenswerte Zeit. Alles weiter zurück ist entweder durch Kriege geprägt oder ist mir einfach zu spooky. Ich möchte zum Beispiel nicht im Mittelalter landen und nachher womöglich mit meinen roten Haaren auf dem Scheiterhaufen enden.

Was ist der beste Urlaubsort für Sie, um richtig auszuspannen?

Erdmann: Eigentlich bin ich am liebsten in Tunesien. Die Familie von meinem Mann wohnt dort und wenn wir in Urlaub fahren, dann immer zur Familie. Dort werde ich immer von vorne bis hinten verwöhnt. Ich muss mich um nichts kümmern, werde bekocht und bin direkt am Strand. Besser geht es nicht!

Wo würden sie einmal gerne leben?

Erdmann: Auf jeden Fall an einem Ort an dem die Durchschnittstemperatur über 20 Grad liegt. Ich liebe Wärme. Mein Mann ist Tunesier. Daher würde ich gerne irgendwann mal dort bauen und zumindest mal mit einer Ferienwohnung anfangen und vielleicht auch später ganz dort hinziehen.

Was ist Ihr größter Beauty-Tipp?

Erdmann: Ich bin absoluter Fan von Wimpernextensions. Da sieht man einfach immer frisch aus!

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken