Carey Mulligan: Nie wieder Pixie-Cut!

Früher war Carey Mulligan mit ihrem Pixie-Cut ein Blickfang auf den roten Teppichen. Sie selbst war damit allerdings nicht sehr glücklich.

Schauspielerin Carey Mulligan (30, "Inside Llewyn Davis") versucht, ihre "Frisur ab und an zu ändern", wie sie der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" sagt. "Sonst bleibt den Leuten so ein bestimmtes Bild in Erinnerung." An einen Look denkt Mulligan allerdings nicht besonders gerne zurück: Den Pixie-Cut, für den sie um 2010 bekannt war. "Ich liebe meine langen Haare. Der Kurzhaarschnitt war eine furchtbare Idee", findet die Schauspielerin.

Die Frisur sei einfach nicht alltagstauglich gewesen: "Das sah nur gut aus, solange mir jemand Haare und Make-up professionell gemacht hat. Aber im Alltag sah ich einfach aus wie ein Junge. Das war furchtbar", erinnert sich die Ehefrau von Indie-Rockstar Marcus Mumford (28, "Snake Eyes"). Das Thema Pixie-Cut hat sich für Mulligan damit erledigt: "Es hat unglaublich lange gebraucht, bis das rausgewachsen ist, und das mache ich auch nie wieder."

Themen

Erfahren Sie mehr: