Auf die Schnelle: Beauty-Tricks in letzter Minute

Wenig Zeit und trotzdem gut aussehen: Egal ob Fingernägel oder Frisur - mit diesen cleveren Beauty-Tricks klappt's auch in letzter Minute.

Immer gut aussehen, auch wenn's mal knapp wird: Gerade morgens bleibt meiste keine Zeit für lange Beauty-Routine. Mit cleveren Tipps und Tricks können Sie den Zeitaufwand für aufwendige Styling-Abläufe auf ein Minimum reduzieren.

Keine Zeit zum föhnen?

Vor allem bei langen und dicken Haaren kann das Föhnen eine Menge Zeit fressen. Wenn es schnell gehen soll, verwenden Sie vorab anstelle eines normalen Handtuchs am besten eines aus Mikrofaser. Das Material ist sehr saugfähig: Nach dem Waschen um den Kopf gewickelt, entzieht es der Mähne schon mal einiges an Feuchtigkeit. Und das Beste: Nebenher können Sie wichtigere Aufgaben erledigen, wie zum Beispiel schon mal das passende Outfit aussuchen.

Waschen ohne Wasser?

Wer nicht mal Zeit zum Haare waschen hat, den fettigen Ansatz aber kaschieren will, der kann auf Babypuder zurückgreifen. Ähnlich wie Trocken-Shampoo entzieht es den Haaren die Feuchtigkeit. Ein bisschen Puder auf den Ansatz tupfen und Rückstände mit einem Kamm ausbürsten.

Fingernägel frisch lackiert?

Sie haben sich vor ihrer Verabredung noch fix die Nägel lackiert? Das geht recht schnell, doch dann muss die Farbe auch erstmal trocknen. Wer es eilig hat, taucht die halb-trockenen Nägel in kaltes, mit Eiswürfeln angereichertes Wasser. Die Kälte lässt den Lack schneller trocken. Nicht pusten! Der feuchte Atem verlängert zusätzlich die Trockenzeit. Wer auf Nummer sicher gehen will, legt sich vorsorglich ein spezielles Nagel-Spray zu, das den Lack schneller trocknen lässt.

Müde Augen munter machen?

Auch beim Make-up lässt sich tricksen: Für einen Frische-Kick am Morgen muss nicht das ganze Repertoire an Pinseln und Produkten hervorgekramt werden. Müde Augenringe einfach mit etwas Concealer bearbeiten, zusätzlich Wimperntusche auftragen. Rouge auf den Wangen und roter Lippenstift runden das schnelle Make-up ab.

Themen

Erfahren Sie mehr: