Winona Ryder: Rückkehr der 90er-Ikone

Fast hätte man Schauspielerin Winona Ryder in der neuen "Marc Jacobs"-Kampagne nicht erkannt

Winona Ryder ("Reality Bites") wird das neue Gesicht von Marc Jacobs', 52, Beauty-Linie, wie der Designer auf Instagram bekannt gab. Auf einem Bild der neuen Kampagne, das der Designer dort zeigt, ist die 44-Jährige im Look der 1960er Jahre zu sehen. Schwarzer und weißer Eyeliner schmückt die Cat Eyes der Schauspielerin, die eine Perlenkette in der Hand hält und ihren Kopf auf einen Spiegel gelegt hat. Fotografiert hat sie David Sims, gestylt Katie Eleanor Grand. Kreiert wurde der Look laut Jacobs von Make-up-Artist Diane Kendal, für die Haare war Guido Palau verantwortlich.

Mit großem Stolz und Freude "leaked" er dieses Bild der kommenden 2016 Marc Jacobs Beauty Kampagne, schreibt der Designer dazu. Und verrät auch, dass er und Winona Ryder schon seit vielen Jahren befreundet seien. Inspiriert sei die Kampagne von Alain Resnais' Film "Letztes Jahr in Marienbad" aus dem Jahr 1961 sowie der Hauptdarstellerin Delphine Seyrig (1932-1990) und ihrem "coolen, eleganten, zeitlosen" Stil.

Foundation richtig auftragen

Schritt für Schritt zum perfekten Teint

Gigi Hadid
©Gala

section

View this post on Instagram

Winona and I back in 2005.

A post shared by Marc Jacobs (@themarcjacobs) on

Ryder bezeichnete ihren neuen Job in der "Allure" als "fantastisch" und "große Ehre". "Was ich an Marc liebe - und da gibt es viele Dinge - ist, dass wir beide eine ähnliche Vorliebe für vergangene Epochen und die Geschichte von Mode und Kultur haben."

Aber auch etwas weniger Erfreuliches verbindet Ryder und Jacobs: Vor etwa 14 Jahren war die Schauspielerin festgenommen worden, nachdem sie Designer-Kleidung im Wert von 5000 Euro gestohlen hatte - darunter ein Pullover von Marc Jacobs. Der Freundschaft der beiden konnte das offenbar nichts anhaben: Der Designer postete auf Instagram auch eine Reihe älterer Bilder, auf denen er mit Ryder zu sehen ist.

Fashion-Revival

Früher top, heute flop?

Mileys mit leuchtenden Smileys verzierte Oversize-Jeansjacke wäre auch in den Neunzigern garantiert der Renner gewesen. Ob Stil-Ikone Sarah Jessica Parker heute noch zu diesem blauen Denim-Klassiker greifen würde, ist allerdings fraglich.
Es ist ja nicht so, dass nur unbequeme Kleidung schön ist. Die Pluderhosen, mit denen MC Hammer in den neunziger Jahren berühmt wurde, hätten allerdings ruhig in den Schubladen des Rappers verweilen dürfen. Das ultra-komfortable Kleidungsstück hat es nämlich heute auch Teenieschwarm Justin Bieber angetan, und erstaunlicherweise halten noch nicht einmal diese als "Pampershosen" verschrienen Liebestöter seine Fans von begeisterten Kreischkonzerten ab.
Auch wenn die Latzhose noch immer besser zu Bob dem Baumeister passt: Wenigstens ihre wuchtige Form, wie sie einst Tiffani Thiessen trug, hat die Latzhose heute abgelegt. Topmodel Alessandra Ambrosio trägt ein schmales Modell mit buntem Shirt und Leder-Wedges.
Nicht nur die Mumie kehrt zurück, auch Collegejacken mit Lederärmeln haben nach 20 Jahren noch immer prominente Fans. Während Brendan Fraser ein unifarbenes Modell bevorzugt, setzt Robert Pattinson auf knalliges Rot und ein Logo des Musiksenders MTV.

5

Themen

Erfahren Sie mehr: