Wie man Pickel verbannt Pickel? Nein Danke!


Pickel können richtig runterziehen, also haben wir uns informiert, wie Sie das Problem am besten in den Griff bekommen

Fast jede Frau leidet ab und zu an Pickeln, wodurch das Selbstbewusstsein in Sekunden dahin sein kann. Doch es gibt Tricks, die Sie anwenden können, um die Beschaffenheit Ihre Haut zu verbessern, angefangen bei den richtigen Produkten, bis hin zu einer angemessenen Pflegeroutine und dem Verständnis, was für eine Art Mitesser es auf Sie abgesehen hat.

Zunächst müssen wir betonen, dass sich der nächste Ratschlag an diejenigen unter uns richtet, die gelegentliche Hautunreinheiten haben und nicht an die, die an Akne leiden. Das ist ein sehr spezieller Zustand und kann nur schwer alleine in den Griff bekommen werden, weshalb Sie einen Fachmann zu Rate ziehen sollten.

Diejenigen, die die Pickel aus Ihrem Leben verbannen wollen, müssen sich entscheiden, mit was für einer Art sie es zu tun haben. Pickel treten aufgrund eines gesteigerten Hauttalgs unter der Haut auf, was für verstopfte Poren sorgt, das wiederum bedeutet, dass der Hauttalg nicht entweichen kann. Mitesser sind dabei sehr üblich und werden eher vererbt anstatt durch Bakterien ausgelöst. Geschlossene, weiße Mitesser sind kleine Pickel, die einen hellen Kopf haben und gewöhnlich über Nacht aufkeimen. Wenn Sie einen Pickel haben, der wie ein geschlossener Mitesser ohne die Farbe aussieht, haben Sie es mit einer intensiveren Version zu tun. Diese Fieslinge entwickeln sich langsam und gehen entweder von selbst weg oder werden sich in eine größere, schmerzempfindliche Version verwandeln.

Jetzt haben Sie herausgefunden, womit Sie es zu tun haben. Aber wie werden Sie es los? Der beste Ratschlag ist, eine passende Reinigungs-Routine zu finden, die zu Ihrem Hauttyp passt. Reinigen Sie Ihr Gesicht am besten zwei Mal am Tag und benutzen Sie dabei eine Creme oder einen Balm. Ob Sie dann noch einen Toner verwenden, bleibt Ihnen überlassen, doch Sie sollten sich ein Serum beschaffen, um Ihre hauptsächlichen Beschwerden (trockene Haut, ölige Haut, etc.) zu bekämpfen und Ihrem Gesicht dann Feuchtigkeit spenden.

Sich einem Facial zu unterziehen kann auch helfen, obwohl es wichtig ist, sich dabei auf Empfehlungen zu berufen und zu einem Profi zu gehen, der sich auf Pickel spezialisiert hat. Andernfalls können Sie auch mehr Schaden anrichten.

Die Mitesser auszudrücken sorgt gewöhnlich für eine Narbe, also lassen Sie das besser. Sie können den Dreck von dem geschlossenen, weißen Mitesser dennoch entfernen. Diese Unruhestifter neigen dazu, nach einer harten Nacht zu entstehen, also wenn Sie geschwitzt oder ein Produkt benutzt haben, das nicht zu Ihnen passt. Manchmal ist ein Cleanser auch einfach genug, ansonsten drücken Sie Ihren Pickel ganz vorsichtig aus.

Es klingt zwar langweilig, aber denken Sie auch an Ihre Ernährung und Sportprogramm - gute Haut kommt von Innen, also wenn Sie sich mit Pommes und fettigem Essen vollstopfen, sehen Sie das bald auch auf Ihrer Haut. Ihre Haare sauber und Ihre Finger vom Gesicht fern zu halten wird Ihnen auch helfen.

Hier haben wir noch ein paar Produkte, die Sie im Kampf gegen Pickel unterstützen:

La Roche-Posay, Effaclar Duo:

Diese Hautcreme richtet sich an Kunden mit problematischer Haut, Sie können sie auch benutzen, wenn Sie sehr sensible Haut haben. Sie hilft dabei, die Poren zu öffnen und verbessert die Haut-Beschaffenheit.

Clarins 24h-Pflege, Stop Imperfections Locales,

Die praktische Soforthilfe mildert gezielt Unreinheiten. Die beiden Roll-on-Stifte klären und beruhigen irritierte Haut. Ein Roll-on für zu Hause, einer für unterwegs.

Origins, Super Spot Remover,

Eine tägliche Körperpeeling-Behandlung, die Ihnen dabei helfen soll, verstopfte Poren zu öffnen, Pickeln ade zu sagen und Ihrer Haut das überschüssige Öl zu entziehen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken