Wichtige Tipps! Fakten zum Lichtschutzfaktor


Produkte mit Lichtschutzfaktor können verwirrend sein, also haben wir Ihnen hier all das Wissen zusammengetragen, was Sie benötigen

Wenn Sie sich die Beauty-Produkte anschauen, die Sie täglich benutzen, so haben diese vermutlich Lichtschutzfaktor inne. Feuchtigkeitscremes haben typischerweise mindestens Schutzfaktor 15, während manche Primer und Foundations manchmal sogar bis zu 30 gehen. Aber was tut er und wieso ist er so wichtig? Es gibt zwei Arten von Sonnenstrahlen, vor der Sie Ihre Haut schützen müssen: UVA und UVB. Viele Beauty-Produkte bieten kein breites Spektrum, was bedeutet, dass Sie nur gegen UVB geschützt sind. Dies sind die Strahlen, die die Haut rot machen und dafür verantwortlich sind, dass sie sich verbrennt - ein Schutz vor UVB-Strahlen ist also der Schlüssel gegen Hautkrebs. Lassen Sie sich aber nicht täuschen und denken, dass UVA-Strahlen weniger gefährlich sind, da neue Forschungen suggerierten, dass sie zur Haut durchdringen und den Bereich schaden können, in dem Hautkrebs oft vorkommt. Diese Strahlen gehen tiefer in die Haut als die UVB-Strahlen und sind ein großer Grund für die Hautalterung und Runzeln, sowie die Störung des Kollagens. Das bedeutet: Es ist wichtig, dass Sie sich gegen beide Arten der Sonnenstrahlen schützen, wenn Sie auch in den nächsten Jahren ein jugendliches und frisches Gesicht haben möchten.

So weit, so gut - aber was ist mit den Zahlen? Einfach gesagt: LSF 15 erlaubt einer Person 15 Mal länger in der Sonne zu sein, als das sie es normalerweise könnte, ohne sich zu verbrennen. Wenn Sie sich normalerweise nach zehn Minuten verbrennen, können Sie durch die Benutzung einer Creme 150 Minuten in der Sonne sein, bevor Sie ein Prickeln spüren. Es ist also damit nicht getan, wenn Sie sich den niedrigen Sonnenschutz auf die Haut schmieren und sich dann den ganzen Tag nach draußen legen. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass Sie die Creme entweder nochmals auftragen oder sich ein stärkeres Produkt kaufen müssen. Wir empfehlen Alternative zwei. Der Sonnenschutz sollte aufgetragen werden, nachdem Sie sich die Haut gereinigt, einen Toner aufgetragen und Feuchtigkeitscreme verwendet haben. Doch kommt er auf die Haut, bevor Sie sich ans Make-up machen. Sie sollten unbedingt den Unterschied der Levels verstehen, die ein Lichtschutzfaktor haben kann. Ein niedriger LSF geht von 6 bis 14, während sich ein Medium-LSF zwischen 15 bis 29 befindet, sodass ein hoher LSF von 30 bis 50 klassifiziert wird. Ein sehr hoher Schutz ist alles, was darüber hinaus geht. Die Sonnencremes mit niedrigem bis Medium-Schutz sind für diejenigen, die sich in die Sonne legen können, ohne sich zu verbrennen. Wenn Sie von Natur aus blass sind, sollten Sie sich ein Produkt mit hohem LSF kaufen und wenn Sie rote Haare und Sommersprossen haben, ist es das Beste, der Top-Kategorie treu zu bleiben.

Hier haben wir ein paar Sonnenschutzcremes, die perfekt für Ihren Urlaub sind:

Kiehl's Ultra Light Daily Defense SPF 50:

Dieser Lichtschutzfaktor bietet einen großen Schutz, spendet Feuchtigkeit und ist frei von Öl. Plus: Die Creme ist sanft genug, um auch perfekt für sensible Haut geeignet zu sein. Beauty-Blogger lieben sie, weil sie so leicht ist und dem Make-up absolut nicht in die Quere kommt.

Environ RAD Sun Spray SPF25:

Dies ist ein anderes Produkt, das einen großen Schutz bietet, und in einer Pumpe daherkommt. Dadurch ist das Auftragen einfach. Die Haut wird mit Vitamin C und E angereichert, die sie gegen freie Radikale schützt.

Lancer Sheer Fluid Sun Shield SPF 30:

Der Liebling von Fashionista Victoria Beckham, 40,. Verständlich, schließlich ist dieses Produkt ein unglaubliches Leichtgewicht. Es beinhaltet Anti-Aging-Inhaltsstoffe und kann als Primer vor dem Make-up verwendet werden.

Shiseido Sun Protection Liquid Foundation SPF30: Eine gute Option für kochend heiße Tage oder für solche, wenn Sie Sport machen, da dieses Helferlein wasserresistent ist und sich nicht von Schweiß oder Öl beeinträchtigen lässt.

Astalift Day Protector SPF35:

Dieses Produkt schützt Sie nicht nur vor der Sonne, sondern hilft Ihnen auch, wenn Sie trockene Haut haben - den Hyaluronsäuren und dem Kollagen sei Dank.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken