Wespentaille: Wie gefährlich ist die Fitness-Korsage?

Der Wunsch nach einem Wundermittel, mit dem man ohne Mühen abnimmt hält an. Die Promis meinen, es mit dem "Waist Trainer" gefunden zu haben. Doch dieser birgt auch Risiken

Kim Gloss

Kim Gloss

Schöne Kurven und schlanke Wespentaille - das wünscht sich so manche Frau. Vorbilder sind Stars wie (34, "Keeping Up With the Kardashians"), (32, "Anaconda") oder , 29. Die schwören alle auf denselben Trick: Der Waist Trainer soll die Pfunde an den richtigen Stellen purzeln lassen und so eine Traumfigur zaubern. Immer mehr Stars, so auch , posten begeistert Selfies mit ihrem Korsett, meist mit Markennamen und Website - ohne Hintergedanken, versteht sich. Doch hält der Taillen-Trainer, was er versprich?

Wie wirkt der Taillen-Trainer?

Khloé Kardashian

Gefährlicher Trend

03.09.2015

Khloé Kardashian

Zunächst einmal gilt natürlich: Solange man ihn trägt, schnürt das Korsett die Taille in Sanduhrform. Schon im 19. Jahrhundert ein angesagter Trick. Doch soll der Waist Trainer die Figur auch nachhaltig beeinflußen. Doch durch den Druck soll er die Bauch- und Hüftregionen auch buchstäblich in Form pressen, indem er "Fettzellen mobilisiert", wie Hersteller es kryptisch formulieren. Trägt man ihn während des Trainings, soll das Korsett außerdem für vermehrte Schweißbildung an den gewünschten Regionen führen und damit zusätzlich Gewicht reduzieren.

Was sagen Experten?

Mediziner und professionelle Fitnesstrainer sind bestenfalls skeptisch. Dr. Caroline Apovian von der Boston University School of Medicine nannte den Abnehmeffekt des Waist Trainer gegenüber "health.com" "kompletten Unsinn". Man könne durch das Tragen des Korsetts kein Gewicht verlieren. Stephen Ball, Professor für Ernährungswissenschaften, sagte "USA Today": "Es gibt keinen physiologischen Grund, weswegen ein Korsett funktionieren sollte."

Beim Training könne sich der Waist Trainer eher als hinderlich erweisen, wie Promi-Trainerin Nicole Glor "health.com" sagte, da es die Beweglichkeit und die Atmung einschränkt. "Es kann die Fähigkeit, sich richtig anzustrengen, beeinflußen", meint Glor. "Außerdem kann der enge Sitz und der zusätzliche Schweiß für Akne am Rücken sorgen."

Ist der Waist Trainer schädlich?

Stars auf Diät

Die Abnehmer

Eine Essstörung, bei der man nachts in Richtung Kühlschrank schlafwandelt, klingt erst einmal nach einem Scherz. Robbie Williams kann darüber allerdings nicht lachen. Vor allem nicht über die Extra-Kilos, die er dadurch über den Sommer zugenommen hat. Bei seiner Europatournee in 2017 zeigt er sich wesentlich fülliger als in den Jahren zuvor.
Wenige Monate später - im November 2017 - hat Robbie wieder gut lachen. Er freut sich auf Instagram über seinen Gewichtsverlust, den er mit einer veganen Diät geschafft hat. Jetzt heißt es wieder Muskeln statt Speck.
Im Juni 2017 zeigte sich Harald Glööckler bei der Präsentation seiner neuen Boxspringbetten-Kollektion in Berlin mit strammsitzender Hose und rundlichen Wangen. So sieht er heute nicht mehr aus...
Harald, bist du das? Das Gesicht deutlich schmaler,  die Figur erschlankt - so gut in Form trat der Modedesigner am 14. Oktober 2017 bei der Vorstellung einer Interieur-Kollektion vor die Objektive der Fotografen. 

263

Ärzte warnen sogar vor negativen Folgen für die Gesundheit, wenn man das Korsett zu oft und zu lange trägt. Das weiche Bauchgewebe übertrage den Druck des Korsetts direkt auf die inneren Organe, wie der plastische Chirurg Dr. Michael Miroshnik "news.com.au" erklärt.

Potentiell könne der Waist Trainer auf Dauer gefährlich werden. "Direkter Druck auf den Magen kann Sodbrennen oder Verdauungsprobleme verursachen." "Bei anhaltender Flachatmigkeit kann sich Flüssigkeit in der Lunge sammeln, wodurch der Träger des Korsetts eine Lungenentzündung riskiert." Wie andere Experten kommt Miroshnik zu dem Schluss: "Es gibt wirklich keinen Ersatz für die richtige Ernährung und Sport. Kein Eingriff oder Kleidungsstück wird das je vollkommen ändern."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche