Was tun gegen vergrößerte Poren? Kampf den vergrößerten Poren


Wir verraten Ihnen, wie Sie vergrößerten Poren den Kampf ansagen können

Vergrößerte Poren sind ein gängiges Beauty-Problem. Aber obwohl die Porengröße von den Genen bestimmt wird, gibt es viele Wege, wie Sie Ihre Poren verkleinern können. Zunächst müssen Sie wissen: "Während sie manchmal ein unattraktives Ärgernis sind, erfüllen Poren einen Zweck", erklärte uns Dr. Howard Murad. "Poren beherbergen das Haarbalg und Talgdrüsen und dienen als Tor für Hauttalg, das natürliche Öl unserer Haut", sagte der Experte.

Poren werden aus einer Vielzahl an Gründen größer. Zunächst sind Akne und Mitesser ein Ergebnis dessen, dass die Haarbälge verstopfen, was dafür verantwortlich ist, dass sich Öl, Schmutz und Bakterien innerhalb der Poren ansammeln und ihren Durchmesser vergrößern. Ein weiterer Grund sind UVA und UV-Strahlen, die die Haut schädigen. Und: Da wir altern, verliert unsere Haut an Elastizität, weil sich die Kollagen- und Elastin-Produktion verringert. Je mehr Kollagen wir verlieren, umso schwächer wird die natürliche Unterstützungsstruktur unserer Poren, weshalb mehr Schmutz und Ablagerungen angesammelt werden. Da auch die Schwerkraft die Haut nach unten zieht, verdünnt sie und die Poren fangen an, sich zu erweitern, weshalb sie auch sichtbarer werden. Doch der Profi weiß Rat. "Schauen Sie nach Cleansern, die die Haut gründlich reinigen und Schmutz und Ablagerungen vorbeugen, die sonst die Poren verstopfen", riet Dr. Murad. "Außerdem sind Cleanser und Toner, die Hamameliswasser beinhalten, gut dafür, Poren zu verkleinern. Und erinnern Sie sich daran, dass Essen Ihren Körper und Geist anregt und wenn Sie schlechtes Essen zu sich nehmen, man es auch auf Ihrer Haut sieht." Stattdessen sollte man sich an gesunde Lebensmittel halten. "Versuchen Sie, Essen zu sich zu nehmen, das reich an Kollagen-verstärkenden Inhaltsstoffen wie Bohnen und Samen sind, und Antioxidantien wie Granatäpfel, und gute Fette wie in Walnüssen und Avocado. Dieses Essen wird Ihnen dabei helfen, dass Ihre Poren in Form bleiben, indem die Kollagen-Produktion angeregt wird." Natürlich gibt es auch beim Lebensstil No-Gos. "Versuchen sie Ihr Bestes und vermeiden Sie Sonnen-Aussetzung, Verunreinigung, Zigaretten, Alkohol, Drogen, Pestizide, Giftstoffe, schlechte Ernährung und Stress - all das trägt zu Hautschäden bei", fügte Dr. Howard Murad hinzu.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken