VG-Wort Pixel

W+erbare Minze Beauty-Liebling


Es ist kein Zufall, dass sich Minze zum Lieblingsinhaltsstoff in so vielen Produkten gemausert hat

Wenn es um Pflege geht, scheint Ihre Haut vor allem eins zu wollen: frische Minze!

Schon seit Jahrhunderten setzen Menschen auf die grüne Pflanze: Die Griechen fügten die Blätter einem Entspannungsbad zu, die Römer nutzten sie - genau wie wir heute - als Frischekick für den Atem. Über die Jahre hat die Minze neben dem klassischen Tee weitere Aufgabenfelder übernommen: Sie steckt in Bodylotions, Gesichtsmasken, Cleansern, Tonern und Hautcremes. In Kombination mit Lavendel, Aloe Vera oder Kamille wirkt Minze besonders toll.

Janey Lee, Autorin des Buches "Look Great Naturally ... Without Ditching the Lipstick", schwärmte im Interview mit "Cover Media" von ihrem grünen Liebling: "Minze ist brillant in Do-It-Yourself-Hautpflegerezepten! Es wirkt belebend und erhebend. Zerreiben Sie frische Blätter einfach mit einem Mörtel, bis ein Saft entsteht - den können Sie dann auf Ihre Haut auftragen, um ihr Feuchtigkeit zu verleihen." Minze wirkt entzündungshemmend und hilft der Haut frisch und hydratisiert auszusehen.

Wer seine Lippen minzig auf Vordermann bringen will, sollte sich einen Schoko-Minz-Lipbalm anrühren. "Schmelzen Sie einen halben Esslöffel Kakaobutter, einen Esslöffel Kokosnussöl, einen halben Esslöffel Mandelöl und einen Esslöffel Bienenwachs in einem Wasserbad", erklärte Janey. "Fügen Sie dann ein paar Tropfen Pfefferminz-Essenz dazu und füllen es schnell in leere Lipbalm-Tuben. Lassen Sie es etwas auskühlen, bevor Sie den Deckel auf die Tuben drehen."

Was Minze auch kann: juckende und brennende Haut beruhigen. Sie ist also im Sommer gegen Mückenstiche und im Winter gegen trockene Haut aktiv, nutzen Sie diese Vorteile! Außerdem hilft Minze gegen Pickel, weil sie zum einen bewirkt, dass sich die Poren zusammenziehen. Zum anderen ist ihr Salicylsäure inne, ein echtes Plus für Hautpflegeprodukte: Diese Säure hilft, tote Hautzellen zu lösen und beugt damit verstopften Poren vor. Minz-Gesichtsmasken sind perfekt für Menschen mit öliger Haut, da das Vitamin A dem Nachfetten entgegenwirkt. Eine leicht zu mischende Maske: Vermengen Sie zwei Esslöffel Minzöl mit Haferflocken und Joghurt und tragen Sie die Mischung auf dem Gesicht auf. Zehn Minuten einwirken lassen und dann mit warmen Wasser gründlich abspülen.

Für alle, die sich nach einem stressigen Arbeitstag nach Entspannung sehnen: Kerzen mit Minzduft sind der Hit für die Sinne!

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken