Vitamin-Power: Stars an der Nadel

Auch Kelly Osbourne hat sich spritzen lassen: Hochdosierte Vitamine per Infusion sind der neue Hype bei den Stars

Kelly Osbourne

Intravenöse Vitamine sind der neueste Schrei in Hollywood. Als frischgebackene Unternehmerin möchte natürlich auch Kelly Osbourne den hochdosierten Vitamin-und Mineralienmix nicht missen, weil sie gerade jetzt gesund bleiben müsse und sich nicht leisten könne, krank zu werden. Am Mittwoch (25. Juni) postete sie ihre medizinische Erfahrung bei Instagram. Und Kelly Osbourne ist sich sicher, dass diese Methode wirklich wirkt: " I feel so Hollywood right now I can't stop laughing!" (auf Deutsch: Ich fühle mich gerade wie Hollywood, ich kann nicht aufhören, zu lachen!).

Neu an ihrem Bekenntnis zu der kostspieligen medizinischen Methode ist der Spaßfaktor, denn bislang zeigten sich die Stars eher ausgebrannt und hilfebedürftig, wenn sie Fotos von sich beim Vitamin-"Dripping" posteten, mit dem sie rehydriert und revitalisiert wurden. So suchte Ryan Philippe gemeinsam mit seiner Freundin Paulina Slagter während des Urlaubs in Miami ein mobiles Drip-Spa auf, um sich den sogenannten "IV nutrition drip" (Intra-venöse Ernährungs-Tropfinfusion) geben zu lassen und ließ sich dabei eher apathisch fotografieren.

Suri Cruise

Sie sieht aus wie Mama Katie Holmes

Katie Holmes und Suri Cruise
Wie die Mutter, so die Tochter: Suri Cruise sieht Mama Katie Holmes immer ähnlicher. Und auch in Stilfragen sind sich die beiden ziemlich einig, wie Sie im Video sehen.
©Brigitte / Gala

Das Leben auf der Party-Überholspur fordert seinen Tribut: Rihanna (linkes Bild) und Cara Delevingne (rechts, im Januar 2014 noch gemeinsam mit Michelle Rodriguez) zeigen ihr Mittel dagegen.

Mega-Popstar Rihanna ließ sich nach exzessiven Auftritten und Party-Exzessen mit dem Treatment aufbauen, genau wie Model Cara Delevingne - natürlich nicht heimlich: Ihre Fans sollten sogar wissen, dass sie an der Nadel hingen. Auch Madonna und Gwyneth Paltrow bekannten sich zum Vitaminkick per Infusion.

Neuer Fotorealismus: Die Fotos von Rita Ora im Februar 2014 zeigen sie down, ausgebrannt und mit der Infusion als Hoffnungsträger.

Dabei wird der intravenöse Energie-Booster durchaus kontrovers diskutiert. Gerade Schwerkranke, die auf aufbauende Infusionen angewiesen sind, finden den Trend makaber, sich mit derartigen Posts lifestylig in Szene zu setzen. Bei Interesse an dem Wirkstoffmix in einer Salzlösung, die circa eine halbe Stunde lang in den Blutkreislauf einfließt, muss man darauf achten, dass die hochdosierten Vitamine nur in spezialisierten Kliniken oder von qualifizierten Ärzten verabreicht werden dürfen, die den Gesundheitszustand des Patienten einschätzen können.

Die Wirkung der kostspieligen Angelegenheit - in Los Angeles umgerechnet zwischen 130 und 200 Dollar, in Londoner Kliniken bis zu 560 Euro - ist noch nicht belegt und wohl von Mensch zu Mensch verschieden. Auch in Deutschland gibt es immer mehr Fans der Vitamininjektionen. Es wird sicher nicht mehr lange dauern bis wir auch Fotos sehen, wie deutsche Prominente an der Nadel hängen. Natürlich nur im Dienste der Gesundheit.

Themen

Erfahren Sie mehr: