VG-Wort Pixel

Victoria's Secret Shitstorm für zu dürres Model

Bridget Malcom
Bridget Malcom
© instagram/bridgetmalcom
Nachdem sich das Model Bridget Malcolm über Menschen mit ungesundem Essverhalten aufregt, erntet sie heftige Kritik über ihre zu dünne Figur

Damit hätte das "Victoria's Secret"-Model sicherlich nicht gerechnet: Nachdem sich Bridget Malcolm in einem Interview mit der Zeitung "Sydney Morning Herald" darüber aufregte, wie viele Menschen sich schlecht ernähren würden, erntete sie einen Shitstorm von vielen ihrer Follower.

Das "Victoria's Secret"-Model hält eine vegane Diät

"Bei solch einer Rate von Herzkrankheiten, Krebs und Diabetes, verstehe ich nicht, wie Menschen es in Ordnung finden, solch schlechte Essgewohnheiten zu haben - wenn sie sich dabei langsam selbst umbrigen."

Sie selbst lebt vegan, und erzählte erst kürzlich, dass sie vor der "Victoria's Secret"-Schow zweimal am Tag trainiert habe.

Doch die Retoure für ihre harten Worte kam recht schnell. Fans kommentierten ihre Instagram-Fotos als "zu dünn", ja sogar "anorexisch".

Zugegeben, für ein "Victoria's Secret"-Model fehlen der 23-jährigen Australierin tatsächlich einige Kurven, auch die Beinie sind bedenklich dünn.

Models müssen dünner als dünn sein

Doch in der Model-Branche sieht man solch dünne Frauen gerne. Enstprechen sie nicht den Magerkriterien, werden sie schnell abgemahnt - wie auch die Britin Scarlett Gray. Das 17-jährige Model trägt bei einer Größe von 1,77m eine Konfektionsgröße 36. Ihre ehemalige Agentur "Elite", die auch Cindy Crawford und Naomi Campbell groß gemacht hat, soll Scarlett geraten haben, noch weiter abzunehmen, da ihre Hüften zu breit wären. Das Model verließ daraufhin zurecht ihre Agentur.

inu / Gala

Special: Pflege + Anti-Aging


Mehr zum Thema


Gala entdecken