Unreine Haut: SOS: 5 wirksame Tipps gegen Pickel

Immer dann, wenn man sie nicht gebrauchen kann sind sie da: Pickel. Doch leider verschwinden sie nicht so schnell, wie sie gekommen sind. Trotzdem gibt es viele hilfreiche Tricks, um Mitesser und Co. loszuwerden. Hier sind 5 Top Tipps gegen Pickel

Bye Bye unreine Haut! Mit diesen Tipps gegen Pickel kann die Haut wieder aufatmen

Jede Frau kennt es, und hasst es. Pickel und Mitesser sind keine schöne Angelegenheit. Vor allem nicht, wenn besondere Anlässe vor der Tür stehen. Dann fragt sich jede Frau: Was hilft gegen Pickel? Zum Glück können Sie Unreinheiten jetzt ganz schnell den Kampf ansagen. Und zwar mit Hausmitteln gegen Pickel

Schönheits-OP-Hype

Für 30.000 Euro so aussehen wie Meghan Markle

Für 30.000 Euro so aussehen wie Meghan Markle
Viele Frauen finden das Aussehen von Prinz Harrys Ehefrau so perfekt, dass sie ihr eigenes Gesicht verändern lassen und sich dafür unters Messer legen. Ein kostspieliges Vorhaben, ganz abgesehen von den Risiken.
©Gala

1. Natur pur: Zinksalbe

Zink ist ein wichtiges Spurenelement. Es ist unter anderem für die Verringerung der Talgproduktion verantwortlich. Geben Sie ein wenig Zinksalbe gegen Pickel auf gerötete oder entzündete Stellen im Gesicht.

2. Dont't touch this: Nicht ins Gesicht fassen

Die Hände sind voller Schmutz, Bakterien und Schweiß. Deshalb sollten Sie sich auf keinen Fall ständig mit den Fingern ins Gesicht fassen. Es ist wichtig, die Hände mehrmals täglich zu waschen. Das beugt der Bildung von Eiterbläschen und Pickeln vor.

3. Teebaumöl gegen Pickel

Teebaumöl trocknet die Haut leicht aus. Öliger, unreiner Haut schadet das überhaupt nicht. Im Gegenteil. Ist die Haut weniger fettig, dann entzieht das den Pickeln die Grundlage an Talg und Hautfett. Mischen Sie einfach einen Tropfen Teebaumöl in ihre Nachpflege und cremen Sie sich wie gewohnt ein.

4. Sauer macht schön: Zitronen für reine Haut

Zitronensaft wirkt antibakteriell und trocknet die Haut aus. Beides optimal, um Pickel loszuwerden. Tragen Sie den frisch gepressten Zitronensaft punktuell mit einem Wattestäbchen auf die Wunden auf. Wenn Sie empfindliche Haut haben, dann sollten Sie hierbei vorsichtig sein. Die Säure kann das Gesicht reizen.

5. Süße Versuchung: Honig als Mittel gegen Pickel

Die im Honig enthaltenen Polyphenole sorgen für eine antiseptische Wirkung. Er hilft dabei, dass die Wunde gleichmäßig heilt und die Narbenbildung geringer ist. Honig ist ein altes Hausmittel gegen Pickel und wirkt sogar abschwellend. Sie können ihn bedenkenlos auf einzelne Unreinheiten auftragen.

Themen

Erfahren Sie mehr: