Tiffany Trump: Böse Abfuhr bei New Yorker Fashion Week

Tiffany Trump bekommt aktuell die breite Ablehnung gegenüber ihrem Vater Donald am eigenen Leib zu spüren - wie sie jetzt bei der New Yorker Fashion Week erleben musste

Tiffany Trump

Tiffany Trump sah sich am 13. Februar im Rahmen der New Yorker Fashion Week die Show des deutschen Modedesigners Phillip Plein an. Allerdings wurde deutlich, dass die meisten Anwesenden nicht mit ihr zusammen gesehen werden wollten.

Tiffany Trump alleine bei Phillip Plein

Es kam scheinbar zu einem kleinen Chaos, weil sich zugeteilte Gäste de facto nicht neben die Präsidententochter setzen wollten. Die anwesende "Wall Street Journal" Modekolumnistin Christina Binkley twitterte zu ein entsprechendes Foto:

"Niemand will neben Tiffany Trump bei Philipp Plein sitzen, alle fliehen und die Sitze neben ihr sind leer".

Keine Lust auf Madonna

Eine Trump nahestehende Quelle verriet "PageSix", dass Tiffany ihrerseits vor allem nicht auf Popstar Madonna treffen wollte, weil diese immer wieder Position gegen ihren Vater bezieht: "Sie (Tiffany) verließ diskret vor dem Abendessen die Veranstaltung, weil Madonna nicht so nett zu ihr und ihrem Vater gewesen war".

Melania vs. Ivanka - Wer hat die Macht im Weißen Haus?

Ivanka Trump + Melania Trump

Wer hat die Macht im Weißen Haus?

Ivanka Trump und Melania Trump
©Gala


Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Zum Staatsdinner mit dem australischen Premierminister Scott Morrison erscheint Melania Trump in einer blass türkisfarbenen Robe von J. Mendel mit transparenten Ärmeln und dezenten Rüschen. Das findet eine gar nicht toll:  Vanessa Friedman, Mode-Redakteurin bei der renommierten Zeitung "The New York Times". Das Kleid sei nicht nur ein Understatement gewesen, sondern eine ganze Abstinenz von Statement. Klartext: Das Kleid sei viel zu langweilig und unspektakulär. 
Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump heißen den australischen Premierminister Scott Morrison und seine Frau Jenny Morrison im Weißen Haus mit einer feierlichen Zeremonie willkommen. Dabei trägt Melania ein babyblaues Kleid der Marke "Scanlan Theodore" für etwa 720 Euro.  
Ihr sonst eher züchtiges Outfit peppt die First Lady mit High-Heels in schimmernder Schlangenoptik von Manolo Blahnik auf. 
Am dritten und letzten Tag des G7 Gipfels in Biarritz geht es an den Strand. Die First Ladys schauen sich eine Surf-Class an und setzen alle auf sommerliche Looks. Die sonst so modebewusste Melania Trump setzt jedoch auf einen eher unvorteilhaften Look. 

324



Themen

Erfahren Sie mehr: