Tanja Tischewitsch: After-Baby-Body vom Beauty-Doc

Ex-"DSDS"-Kandidatin Tanja Tischewitsch hat sich für ihren After-Baby-Body unters Messer gelegt. War der Figur-Druck etwa zu groß?

Auf ihrem Instagram-Profil macht es eigentlich immer den Eindruck, als sei die ehemalige "DSDS"-Kandidatin mit ihren weiblichen Kurven sehr zufrieden. Tanja Tischewitsch, 28, präsentiert ihren Körper dort häufig in Unterwäsche oder Bademode. Verstecken braucht sie ihren Body auch auf keinen Fall. Nach der Geburt ihres Sohnes Ben, der im vergangenen Frühjahr zur Welt kam, ließ sie jetzt allerdings beim Beauty-Doc nachhelfen.  

Tanjas "Mommy-Makeover"

"Früher war ich so 'Yeah, ich bin so heiß'", sagt Tischewitsch im Interview mit "RTL"-Explosiv kurz vor dem Eingriff beim Schönheitschirurgen. Heute sei sie allerdings besonders mit der "Speckrolle" unter ihren Achseln und ihrem Bauch unzufrieden. Sport ist für das TV-Sternchen keine Option: "Ich weiß, man kann das mit Sport wegtrainieren, aber, da bin ich auch ganz ehrlich, bin ich zu faul".  

Heidi Klum als Vorbild

Besonders der Anblick von Topmodel-Mamas wie Heidi Klum würde sie verunsichern. Der Anblick von Müttern mit Körpern wie die von 20-Jährigen habe sie unter Druck gesetzt. Eine Aussage, die sicherlich vielen Frauen aus der Seele spricht. 

Babypfunde

Baby entbunden, Pfunde verschwunden?

Nur wenige Wochen nach der Geburt von Töchterchen Kaia legt Anna Schürrle einen absoluten Wow-Auftritt hin und präsentiert sich erstmals wieder auf dem Red Carpet. Zusammen mit ihrem Liebsten André Schürrle besucht sie die Fashion Show von Max Mara in Berlin und wählt für ihr Comeback ein sommerliches Ensemble aus zartem Rosa und hellem Beige.
Nur vier Tage nach der Geburt überrascht Anna Schürrle in ihrer Instagram-Story mit einer schlanken Figur. In einem engen Rollkragenpullover und einem Minirock sieht sie tatsächlich aus, als hätte sie nie ein Kind zur Welt gebracht. Aber sie ist da: Ihre kleine Tochter, die auf den Namen Kaia hört.
Hier hält Profi-Fußballer André Schürrle noch liebevoll den Babybauch seiner Frau Anna fest. Im Dezember 2018 hat das Paar heimlich geheiratet.
Sieben Tage nach der Geburt postet Anna dann ein weiteres Foto in ihrer Instagram-Story. Sie zeigt sich bauchfrei - nur bekleidet in einer Shorts und einem Bustier. Dazu schreibt die junge Mutter: "Bleib echt - das ist mein Körper sieben Tage nach der Geburt. Liebe und schätze deinen Körper und gebe auf ihn Acht, so kann er auch Acht auf dich geben." So ein herrlich ehrliches Foto hätte wohl nicht jede prominente Dame gepostet - umso schöner, dass Anna Sharypova dieses Stück Realität mit ihren Followern teilt.

333


Tanjas Fazit nach der OP

Nötig sei das "Mommy-Makeover" nicht gewesen, gibt Tanja Tischewitsch zu. Aber sie fühle sich durch die OP besser und das sei schließlich auch das Wichtigste. Unserer Meinung nach sollten Frauen sich nicht vom Beauty-Wahn der Stars unter Druck setzen lassen. Ein Sixpack nach der Geburt ist ohne Frage keine Selbstverständlichkeit! 

View this post on Instagram

💎💎💎 #mycalvins 💎💎💎

A post shared by Tanja Tischewitsch (@tennylove) on


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche