Sylvie Meis auf Instagram: Fans erkennen sie nicht wieder

Auf Instagram teilt Sylvie Meis ein sexy Bikini-Foto. Doch neben ihrem beneidenswert durchtrainierten Körper fällt den Fans vor allem ein bestimmtes Detail ins Auge 

Sylvie Meis 

Sylvie Meis, 40, räkelt sich mal wieder am Strand und teilt auf Instagram einen Schnappschuss im Bikini. Auch wenn so mancher Betrachter wohl ihrem durchtrainierten Körper die volle Aufmerksamkeit schenkt, entgeht anderen Usern ein Detail nicht: Ihr Gesicht. 

"Das ist doch nicht Sylvie Meis!"

Die Gesichtszüge der 40-Jährigen wirken extrem weich, die Augen groß und nicht nur ein Fan ist verwirrt: "Das ist doch unmöglich - bist Du das selbst Sylvie oder hast Du ein 10-15 Jahre jüngeres Double gefunden!?!" Ein anderer verwechselte sie zuerst mit Topmodel Heidi Klum, 44, bis er feststellte, dass es die Niederländerin ist! „Schade, dass so eine hübsche Frau gephotoshopped wird.“ 

Das braucht sie nicht

Und damit hat der User natürlich absolut Recht. Die schöne Moderatorin hat Photoshop auf keinen Fall nötig. Wenn sie selbst von den eigenen Fans nicht mehr erkannt wird, sollte sie sich allerdings Gedanken machen. Ein Fan bringt es auf den Punkt: "Liebe Sylvie, mit 40 Jahren siehst du großartig aus, aber nur wenn du zu deinem echten Gesicht stehst."

Photoshop-Fails

Schön geschummelt

Schauspielerin Julianne Hough ziert mit ihrem Traumkörper das Cover der Women's Health. Doch trotz Wow-Body fallen vor allem ihre Haare ins Auge, die extrem unnatürlich wirken. Es sieht ganz so aus als sei ein wenig mit Photoshop nachgeholfen worden - Juliannes Haare wirken eher so als hätte sie in eine Steckdose gegriffen. 
Aktuell urlaubt Jessica Paszka auf Ibiza. Man könnte meinen, dass eine aufwendige Bildbearbeitung auf dieser traumhaft schönen Insel nicht notwendig ist, doch das sieht die ehemalige Bachelorette offensichtlich anders. Mehr als deutlich lässt sich auf diesem Foto erkennen, dass Jessica versucht hat, den Himmel zu bearbeiten. Ob das wirklich nötig war?
Eigentlich wollte Verona Pooth mit ihren Fans nur einen Schnappschuss von sich und Sohn San Diego beim Shoppen in Düsseldorf teilen. Doch einige ihrer Instagram-Fans haben nur Augen für Gesicht. "Wer ist die Frau, ich erkenne ihr Gesicht nicht ...", schreibt einer ihrer 475 Tausend Follower. "Ohje zu viel Filter", lautet ein anderer Kommentar. Zugegeben, ein bisschen übertrieben mit dem Weichzeichner scheint sie es schon zu haben. Das hast du doch gar nicht nötig, liebe Verona! 
"Da muss ich dich enttäuschen ... weder Photoshop, noch Filter!!!! Sorry" kontert Jenny Elvers auf den Kommentar einer ihrer Follower auf Instagram. Dieser wirft ihr vor dieses Spiegel-Selfie bearbeitet zu haben. "Bist also gewachsen" antwortet er auf die Reaktion der Blondine. Tatsächlich wirkt Jenny Elvers auf diesem Foto extrem groß - dabei misst sie eigentlich nur 1,75m. Entweder steht die Schauspielerin also vor einem magischen Spiegel oder sie hat eben doch etwas nachgeholfen.

100

Themen

Erfahren Sie mehr: