Stella McCartney: Völlig verändert durch Botox

Fashionfans reagierten geschockt über Fotos von Modedesignerin Stella McCartney auf ihrer Christmasparty: Die Stirn ganz glatt, die Wangen wie aufgepolstert und der Mund vergrößert - die Mittvierzigerin wirkte verändert

Das war doch nicht die Stella McCartney, wie man sie seit Jahren kannte, die in ihrem Shop am Mittwoch (25. Oktober) die Weihnachtsillumination und -dekoration im Kreis vieler Prominenter in Gang brachte.

Das Gesicht von Stella McCartney wirkte verstörend anders

Die Stirn ganz glatt, die Wangen wie aufgepolstert und der Mund vergrößert - die Mittvierzigerin wirkte ganz schön verändert. Und als die Modekritikerin Suzy Menkes ein nett gemeintes Bild des Events auf ihrem Instagram-Account postete, ließen die Reaktionen darauf nicht lange auf sich warten.

Cathy Hummels

Sie überrascht mit einem neuen Look

Cathy Hummels
Mit welchem neuen Look Cathy Hummels ihre Fans auf Instagram überrascht, sehen Sie im Video.
©Brigitte / Gala

Stella McCartney auf ihrer Christmas-Party, abgelichtet von Modekritikerin Suzy Menkes. Die Veränderungen sind auffallend.

Die Kommentare auf das Instagramfoto bezogen sich größtenteils auf die augenscheinlichen Anti-Aging-Aktionen wie Botox-Injektionen, Hyaluronunterspritzungen oder Wangenfiller, die Stella McCartney an ihrem Gesicht hatte vornehmen lassen: "Sie ist zum falschen Doktor gegangen", "Sie hat Filler in den Wangen", "Was ist bloß mit Stellas Gesicht passiert?" und "Ich dachte sie wäre cool! Aber dieses Gesicht".

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Bei den MTV Awards im Jahr 2000 präsentiert sich Christina Aguilera von ihrer flippigen Seite. Mit bunten Strähnen, wenig Stoff und glitzerndem Make-up lächelt die damals 20-jährige Sängerin für die Fotografen. 
Rund zehn Jahre später gewinnt Christina Aguilera einen ihrer fünf Grammys – in der Kategorie "Best Female Pop Vocalist". Zu ihrem gebräunten Teint trägt die Sängerin ihre blonden Haare zu glamourösen Locken gewellt. Kurz zuvor hat sie einen ihrer radikalsten Image-Wechsel hinter sich gebracht: von "Dirty X-Tina" zu Glamour Christina.
Bei den "American Music Awards 2017" performt Christina Aguilera ein Medley als Hommage an Sängerin Whitney Houston. Mit ihrer Stimme begeistert sie, mit ihrem Äußeren überrascht sie eher: Ihr Gesicht wirkt deutlich praller als zuvor und auch ihre Lippen scheinen voller zu sein. 
Ihr Beauty-Wandel geht auch im Jahr 2019 weiter: Auf der Konzertbühne in Dublin gibt Christina Aguilera gesanglich ihr Bestes und überzeugt mit ihrer einzigartigen Stimme. Ihre Mimik wirkt während der Performance jedoch versteinert – auch ihre Gesichtszüge scheinen übernatürlich straff.

376

Da Suzy Menkes wesentlich kleiner ist als die Modedesignerin, wirkte ihre Fotoperspektive und das von oben kommende Licht sicherlich noch besonders verstörend. Doch auch darüber hinaus war deutlich zu erkennen, dass Stella McCartneys Gesicht sich deutlich verändert hat. Ob es nun aufpolsternde und auffrischende Behandlungen mit viel Hyaluronsäure am Vortag und ein ungünstiges Make-up dazu waren oder wirklich eine Beauty-Operation, das sei dahingestellt.

Jung, jünger, nachgeholfen

Der Druck, im Fashionbusiness standzuhalten, ist enorm.. Botox, Filler und Co. sind an der Tagesordnung. Die normalen Alterungsprozesse einer 44-Jährigen, die Chefin eines Modeimperiums ist und die zudem noch eine Familie mit vier Kindern zu versorgen hat, sollten in ihrem Gesicht wohl nicht zu sehen sein.

Eine Familie, viele OPs

Die Beauty-Makeovers der Kardashians

Zwischen diesen Bildern liegen nur ein paar Monate. Auf ihrem neuesten Bild trägt Khloé Kardashian nicht nur blaue Kontaktlinsen, die ihr Gesicht ganz anders wirken lassen. Auch ihre Lippen sind ungewohnt voll und ihr Näschen ungewohnt klein. Es sieht ganz danach aus, als hätte sich Khloé schon wieder operieren lassen.
Ein bisschen Lippenfüller hier, ein neues Näschen dort und dazu noch eine Brustvergrößerung. Was Kim und Co. ihr vormachen, probiert Kylie Jenner, das Nesthäkchen der Familie, ebenfalls aus. Da ist ihr jüngster Eingriff, eine Blondierung, mit Abstand der harmloseste, den sie sich von ihren großen Schwestern abschaut. Effektvoll ist er dennoch. Kylie sieht total verwandelt aus. Kostenpunkt der Komplettpakets: ca. 22.500 Euro.
Kim Kardashian, der Star der Familie, hat sich von allen Kardashians wohl am meisten verändert. Obwohl sie selbst nur die Botox-Behandlung zugibt, ist ihre Erscheinung doch eine ganz andere. Gute Gene, gutes Make-up, Luxus-Beautyprodukte und großartige Dessous hätten ihren Teil dazu beigetragen, sonst nichts.
Botox, Nasen- und Kinn-OP, Face, Hals-Lifting: Familienoberhaupt und "Momager" Kris Jenner sind die operativen Veränderungen geradezu ins Gesicht geschrieben. Mimik-Starre und Katzenaugen lassen die 59-Jährige aber leider nur unnatürlich jünger erscheinen.

8

Themen

Erfahren Sie mehr: