Stefanie Giesinger: Sie steht zu ihrem Schönheitsmakel

Stefanie Giesinger zählt du den erfolgreichsten und auch beliebtesten Nachwuchs-Topmodels, die Deutschland momentan zu bieten hat. Am Bauch hat die schöne "GNTM"-Siegerin eine große Narbe, ohne die sie heute nicht mehr am Leben wäre

Nachdem Stefanie Giesinger 2014 die neunte Staffel von "Germany's Next Topmodel" gewann, ging ihre Karriere steil bergauf. Mit knapp 1,8 Millionen Followern auf Instagram zählt die 19-Jährige heute zu Deutschlands beliebtesten Nachwuchsmodels.

Eine Narbe auf dem Bauch

Auf der Social-Media-Plattform gewährt sie ihren Fans regelmäßig Einblicke in ihren Alltag. Ihren durchtrainierten Körper präsentiert sie dort gerne und oft im Bikini oder freizügigem Outfit. Dabei ist auf ihrem Bauch eine zehn Zentimeter lange Narbe zu erkennen. Viele ihrer Kolleginnen würden einen solchen Schönheitsmakel mit Hilfe von Photoshop retuschieren - Stefanie hingegen steht ganz offen dazu.

Ashley Graham

Ehrliches Foto: Sie zeigt ihre Schwangerschaftsstreifen

Ashley Graham
Ashley Graham ist schwanger. Auf Instagram zeigt sie ihren Fans, dass es total natürlich ist, wenn sich während der Schwangerschaft Dehnungsstreifen und Röllchen bilden.
©Gala

Ein Schönheitsmakel? Auf Insatgram zeigt Topmodel Stefanie Giesinger ihren durchtrainierten Bauch ganz selbstbewusst, trotz ihrer ca. zehn Zentimeter langen Narbe.

Not-OP mit 13 Jahren

Das Model leidet nämlich unter dem so genannten Kartagener-Syndorm (auch bekannt als "Wanderorgane"), eine Krankheit, bei der die Organie spiegelverkehrt liegen. Im Alter von 13 Jahren brach Stefanie zusammen, da ihr Magen bereits völlig verdreht war und kaum noch Nahrung hineingelang. Acht Stunden dauerte die Not-OP, die ihr schließlich das Leben rettete und auf ihrem Bauch diese Narbe hinterließ.

"Man muss sich selbst lieb haben"

Im Interview mit GALA bezog Stefanie bereits selbstbewusst Stellung zu Negativ-Kommentaren im Netz: "Anfangs hat es mich sehr verletzt, wenn ich negative Kommentare gelesen habe. Inzwischen ignoriere ich es einfach. Man kann es einfach nicht jedem Recht machen: Mal bin ich zu dünn, mal bin ich zu dick, mal bin ich zu durchtrainiert. Man muss sich selbst einfach lieb haben und akzeptieren. Wenn man mit sich selbst im Einklang ist, dann kann es einem egal sein, was irgendwelche Menschen unter die Bilder schreiben, und wenn es auch voller Boshaftigkeit ist."

Eine beeindruckende Einstellung für eine 19-Jährige, mit der sie für viele Mädchen und junge Frauen ein echtes Vorbild ist.

Themen

Erfahren Sie mehr: