Star-Spa: Sie alle waren auf ihrer Liege

Joanna Czech kümmert sich rund um die Uhr um die Schönheit ihrer berühmten Klienten. "Gala" verriet die Top-Kosmetikerin ihre Erfolgsgeheimnisse

Sie musste erst scheitern, um ein Star zu werden: Als Medizinstudentin mit Chirurgie als Planziel fiel Joanna Czech durchs Physikum – und wechselte spontan ins Kosmetikfach. Warum nicht auf softerem Weg für Verschönerung sorgen? 1989 machte sie sich in New York selbstständig, ihr erster Promi war US-Model Trish Goff.

Schnell avancierte Joanna Czech zur "Most wanted"-Kosmetikerin. Ihre Vielseitigkeit ist einer der Gründe, weshalb A-Lister wie Uma Thurmann oder Cate Blanchett regelmäßig auf ihrer Liege landen. "Ich bin rund um die Uhr für meine Kunden erreichbar und habe auch nach 25 Jahren nicht genug", sagt sie. Dabei werden die Stars nicht mit Samthandschuhen behandelt. "Sie müssen schon kooperieren. Ich weise sie dann an: Sei ein braves Mädchen und tue, was ich dir sage, bis du deinen Auftritt bei David Letterman hinter dir hast!" Die Strenge kommt an. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Czech nachts zu Trudie Styler bestellt wird, weil die mit ihrem Mann Sting um zwei Uhr tanzen gehen will.

"Lifting Contour Serum" von La Mer, 30 ml, ca. 265 Euro, ab Januar

Neben Hightech-Behandlungen mit pulsierendem LED-Licht schwört die Kosmetikerin auf modellierende Handarbeit und "Do it yourself"-Masken. Wenn nichts mehr geht, setzt sie auf die Kraft der Algen: "Der Kick aus Feuchtigkeit mit entschlackenden Impulsen war die letzte Rettung bei einem Film mit Kate Winslet. Ihre Haut war durch das Make-up am Ende. Ich fuhr stets nach Drehschluss nach Long Island, um Kate zu behandeln, bis sie einschlief." Nicht selten wird Joanna Czech wochenlang auf die Bahamas oder die Privatjacht ihrer VIPs gebucht. "Die meinen, sie würden mich ständig brauchen. Meist tun sie es dann gar nicht, und ich genieße einfach einen tollen Urlaub!"

Anti-Aging + Pflege

Die Beauty-Tricks der Stars

Kourtney Kardashian zeigt viel, aber nicht alles! Die dreifache Mutter präsentiert sich in einem durchsichtigen Body auf Instagram. Ihre Nippel hat sie dabei mit einem hautfarbenen Tape abgeklebt. Damit die Brustwarze nicht verletzt wird, sollte ein Mini-Wattepad zwischen Kleber und Haut gelegt werden. Sonst könnte es beim Abnehmen der Tapes schmerzhaft werden. Tipp: Vor dem Entfernen das Tape mit Öl oder warmen Wasser anfeuchten und vorsichtig abziehen. 
Sängerin Jessie J ist alles andere als gewöhnlich - auch was ihre Beauty-Tricks angeht. Sie setzt nämlich auf "Cupping", wie sie jüngst in einer Story auf Instagram offenbart. Cupping ist eine Art des Schröpfens - eine Massage in 3D, bei der die Cups über die Haut gezogen werden und durch den Unterdruck die Faszien dehnen und Verklebungen lösen. Die Behandlung lässt sich ganz einfach zu Hause durchführen - auch Hollywoodstars wie Gwyneth Paltrow und Jennifer Aniston schwören auf diese Methode. 
Nach vielen Jahren im Business weiß Heidi Klum, was ihrer Haut gut tut und was nicht. "Ich habe in meinem Modelleben so oft teure Sachen benutzt, von denen ich sofort unreine Haut bekommen habe", erzählt sie. Hightech-Kosmetik vermeide sie daher komplett. Lieber benutze sie natürliche Pflegeprodukte aus zum Beispiel Nelkenöl.
"Ich besitze viele unterschiedliche Cleanser, weil ich der Meinung bin, dass man seine Produkte regelmäßig wechseln muss, damit sich die Haut nicht zu sehr an sie gewöhnt", verrät Victoria Beckham. Ein Punkt ihrer Routine bleibt allerdings immer gleich: Für Posh ist es extrem wichtig, dass sie sich jeden Abend ihr Gesicht gründlich reinigt.

19

Joannas Tipps

1. Schwammtechnik Zum Auftragen von Serum, Creme oder Toner mit den Fingern im Wechsel Druck ausüben und wieder loslassen. Dabei dehnt sich die Haut leicht und saugt über die Poren die Feuchtigkeit noch effektiver auf.

2. Banane als Alrounder Kalium und Magnesium regulieren die Verdauung und klären so die Haut von innen. Für eine Maske Schale abschaben und mit gemahlenen Haferflocken, Milch oder Joghurt zur Paste rühren. 10–20 Minuten einwirken lassen und abwaschen. Spendet Feuchtigkeit und heilt sogar kleine Wunden.

3. Weniger ist mehr Am wirksamsten sind Hautpflegerituale zur Nacht, da dann der Regenerations- Modus aktiv ist. Morgens reichen Wasser und Feuchtigkeitscreme.

4. Make-up Mix Flüssige Foundation mit Serum vermischen. So liegt das Make-up nicht wie Zement auf, sondern verbindet sich mit der Haut.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche