Spa-Check: Von Schoki bis Spa

Swiss Made ist ein Garant für beste Qualität. Nicht nur bei Uhren und Konfekt, sondern auch bei Kosmetik und Kuren

Beauty Redakteurin Ariane Häusler testete das Programm "Nescens" im "Hotel & Spa Victoria Jungfrau"

Weißes Kreuz auf rotem Rechteck – das ist nicht nur ein Herkunfts-, sondern auch ein Qualitätssiegel. Auf dem Made-in-Country-Index rangiert "Swiss Made" auf Platz 2, direkt hinter "Made in Germany".

Seit diesem Jahr ist das Zeichen geschützt. Für Kosmetika etwa gilt, dass der Großteil der Forschungs- und Fertigungskosten in der Schweiz erwirtschaftet wird. Tatsächlich kommen jede Menge innovative Beauty-Produkte und -Treatments aus dem Alpenland. Mineralienreiches Gletscherwasser bei Niance zum Beispiel, Edelmetalle bei La Prairie oder hochalpine Kräutern bei Rausch bieten High-End-Kosmetik im Bereich Anti-Aging. Die Vorreiterrolle in Sachen Better-Aging erstreckt sich übrigens auch auf Kuren und Treatments, die in Hotels und Privatkliniken angeboten werden.

1. Kraftelixir für die Haare: "Schweizer Kräuter Haar-Tonic" von Rausch, 200 ml, ca. 17 Euro; 2. Durstlöscher für die Haut: "Hydrating Mask Intensify" von Niance, 50 ml, ca. 195 Euro; 3. Two-in-one-Flakon für eine Zwei-Wochen-Kur: "Line Interception Power Duo" von La Prairie, 50 ml, ca. 320 Euro

Beauty Redakteurin Ariane Häusler testete das Programm "Nescens" im "Hotel & Spa Victoria Jungfrau"


Was erwartet mich?

Grandhotel meets Better Aging! Hinter dem Health-Konzept steht der medizinische Direktor des Zentrums für Präventivmedizin der Clinique de Genolier, Professor Jacques Proust. Die "Nescens"-Programme funktionieren auf individueller Basis und sind all-inclusive. Der exklusive Preis (pro Tag etwa 725 Euro, ohne Übernachtung), inkludiert verordnete Untersuchungs-Extras oder Therapien bei externen Spezialisten.

Wie geht es weiter?

Die Blutabnahme findet morgens in meiner Suite statt, die übrigens komplett auf meine Gesundheit und zuvor abgefragte Unverträglichkeiten auch in der Minibar eingestellt ist. Es folgen eine Bio-Impedanz-Analyse auf der Waage mit anschließender Ernährungsberatung. Vom Personal Trainer über den Koch bis hin zu den Therapeuten werden alle entsprechend gebrieft, um das persönliche Gesundheitsziel zu erreichen.

Apropos Koch: Wer lernen will, wie man Genuss und Sättigung in drei Gängen und nur 400 Kalorien unterbringt, kann sich Tipps im Workshop beim Chef abgucken.

Das "Victoria Jungfrau" besticht mit individuell zusammengestellten Better-Aging-Menüs

Kosten/Zeit 

Vier Tage inkl. Bio-Check-up, Arztvisite (Blutanalysen, Fitnesstest, Ernährungscoaching, Ostheopath), täglich eine Stunde Personal Training, drei Spa-Cuisine-Mahlzeiten sowie diverse Treatments ab ca. 2.900 Euro.

victoria-jungfrau.ch, nescens.com.

Stars im Schönheitssalon

Waschen, schneiden, feilen

Dieses Topmodel kann wirklich alles tragen: Lena Gercke kann selbst eine aufgelegte Gesichtsmaske nicht entstellen. Das sieht Lena offenbar anders, um ihre Fans noch mehr zu erschrecken, kommentiert sie das Foto mit dem Ausruf "BOO!". Der Plan ist jedoch nicht aufgegangen, liebe Lena! Wir sind eher verblüfft, dass man mit einer Gesichtsmaske so gut aussehen kann.
Kleine Auszeit: Moderatorin Ruth Moschner gönnt sich das volle Beauty-Programm. Mit Gesichtsmaske hat sie es sich in der Badewanne gemütlich gemacht und zeigt sich auf Instagram mit diesem Schnappschuss. Nur in Schaum gehüllt präsentiert sie sich ihren Followern - das hat aber vor allem einen Grund: Ruth scheint in der Badewanne langweilig zu sein. Sie schreibt zu ihrem Posting: "Team Dusche oder Team Wanne? Mir ist meistens in der Badewanne zu langweilig, wie man sieht". Glück für uns - denn uns langweilt dieses Foto gar nicht, sondern zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht.
Zugegeben, diese Gesichtsmaske dürfte weniger kosmetischen Zwecken dienen als Teil der unglaublichen Neuinszenierung sein, die Tom Neuwirth alias Conchita Wurst für seine neue Single "Hit Me" durchlaufen hat. Aber dieser Instagram-Post bestätigt auf beeindruckende Weise, wie sehr Stylisten Stars mit neuen Haarschnitten und -farben verändern können. Wir sind immer noch ganz baff.
Wie heißt es doch gleich? Wer schön sein will, muss leiden: It-Girl Nicole Richie postet auf Instagram dieses witzige Selfie, welches sie beim Friseur zeigt. Offenbar lässt sie sich sehr viele Foliensträhnen färben. Dazu schreibt sie: "Von Natur aus schön zu sein, erfordert so viel Arbeit."

178


Themen

Erfahren Sie mehr: