Sophia Wollersheim: Deutscher Arzt warnt vor Risiken ihrer OP

Gerade erst präsentierte Sophia Wollersheim das Ergebnis ihrer neuesten Schönheits-OP auf Facebook. Jetzt erklärt ein deutscher Arzt, wieso er diese Operation ablehnte und warnt vor den Risiken

Sophia Wollersheim

Mit ihrer neuesten, drastischen Beauty-Operation schockte sogar ihre größten Fans: Sie ließ sich in Los Angeles Rippen entfernen, um eine puppenartige Wespentaille zu bekommen. Obwohl Sophia nach eigener Aussage "super happy" mit dem Ergebnis ist, äußerten viele Fans Besorgnis, nachdem sie ein aktuelles Foto der 29-Jährigen sahen. 

Dr. med. Mehmet Atila ist Gründer des "Medical Inn", einem Zentrum für Ästethische und Plastische Chirurgie in Düsseldorf. Seit 2015 werden dort Brust-, Gesichts- und Straffungsoperationen angeboten. Den OP-Wunsch von Sophia Wollersheim lehnte er ab. 

Dr. med. Mehmet Atila ist Gründer des "Medical Inn", einem Zentrum für Ästethische und Plastische Chirurgie in Düsseldorf. Seit 2015 werden dort Brust-, Gesichts- und Straffungsoperationen angeboten. Den OP-Wunsch von Sophia Wollersheim lehnte er ab. 

Deutscher Arzt lehnt Sophias OP-Wunsch ab

Jetzt meldet sich auch ein deutscher Arzt zu Wort und erklärt, wieso er den OP-Wunsch des Reality-TV-Stars ablehnte. Dr. med. Mehmet Atila, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Direktor des Medical Inn Zentrums in Düsseldorf erklärt: "Sophia Wollersheim hatte sich mit ihrem Wunsch, sich die Rippen entfernen zu lassen, auch bei mir im Medical Inn erkundigt. Allerdings habe ich diesen Eingriff abgelehnt, denn eine solche Maßnahme ist meiner Ansicht nach nicht ganz das, was die ästhetische und plastische Chirurgie leisten soll." 

Darum ist der Eingriff so gefährlich

Weil diese Art von Eingriff in Deutschland bisher nicht durchgeführt wird, ging Sophia mit ihrem außergewöhnlichen OP-Wunsch in die USA. Sie selbst nannte die Operation den "härtesten Eingriff, den ich je hatte". Auch Dr. med. Atila warnt vor den Risiken einer solchen Veränderung; "Dieser extreme Eingriff an einem gesunden Körper kann schwere Folgen mit sich bringen."

Der Wunsch nach einer Wespentaille bringe Risiken für das Zwerchfell mit sich, es könne zu einer Schädigung kommen und das Tragen eines Korsetts quetsche das Organ dauerhaft ein. Der Facharzt erinnert außerdem daran, "dass die Rippen eine wichtige Schutzfunktion für die inneren Organe einnehmen und den gesamten Brustkorb stabilisieren." Obwohl auf Sophias aktuellstem Facebook-Posting deutlich zu erkennen ist, dass sie eine Korsage trägt, scheinen ihr diese Risiken egal zu sein. 

Ihre Fans versucht sie zu beruhigen; "Alles gut. In Amerika stehen krasse OPs an der Tagesordnung", antwortet sie auf einen Kommentar einer Userin. Bleibt zu hoffen, dass Sophia Schmerzen erspart bleiben und sie die Zufriedenheit über den Eingriff weiter genießen kann. 

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Schauspielerin Olivia Munn gehört mit ihren chinesischen Wurzeln mütterlicherseits zu den mit Porzellanhaut gesegneten Frauen. Ihr schönes Puppengesicht mit den runden Wangen sind ihr Markenzeichen. Und es wurde schon immer viel gemunkelt, wie sie wohl ihre Haut so straff hält.
Auf neuesten Bildern  sieht die asiatische Schönheit allerdings einen Hauch zu prall und starr aus, und auch ihre Lippen scheinen ein wenig mehr Volumen zu haben als sonst. Es wäre schade, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten würden, Olivia Munn selbst bestreitet zumindest, jemals mit Botox, OPs oder ähnlichen nachgeholfen zu haben. Wozu auch? Immerhin gehört sie zu den schönsten Frauen Hollywoods.
2008 war Stephanie Pratt die damals Anfang 20-Jährige mit der Reality-TV-Serie "The Hills" erfolgreich. Ihr Bruder Spencer Pratt ist mit der Heidi Montag verheiratet, Schönheitsoperatiuonen und Botox sind in dieser Familie recht normal.
Mit Anfang 30 ist Stephanie Pratt kaum noch wiederzuerkennen. So wie das Reality-TV-Sternchen mittlerweile aussieht, hat sie scheinbar einfach alles machen lassen, Nase, Brüste, Botox, Lippen... Barbie lässt grüßen!

305

Mehr zum Thema

Star-News der Woche