VG-Wort Pixel

Sophia Thiel ehrlich wie nie Sie zeigt allen ihre persönlichen Problemzonen

Sophia Thiel
© Getty Images
In ihrem neusten YouTube-Video spricht Fitness-Influencerin Sophia Thiel ganz offen und ehrlich über ihre persönlichen Problemzonen.

Noch vor ein paar Jahren wäre es für Fitness-Influencerin Sophia Thiel, 26, vermutlich unmöglich gewesen, offen und ehrlich über ihre eigenen Problemzonen zu sprechen und sie sogar zu zeigen. Doch genau das hat die 26-Jährige nun gemacht.

Ehrlich wie nie: Sophia Thiel zeigt ihre Problemzonen

"Meine größte Unsicherheit" lautet der Titel ihres Videos. "Es wird mir richtig viel Freude bereiten, aber mir auch nicht ganz leichtfallen", sagt die YouTuberin im Intro. In einem ihrer ersten Videos nach der Rückkehr hat sie sich bereits im Bikini gezeigt, im neuen Video zieht sie ebenfalls "blank" – zumindest ein bisschen. In Leggings und Sport-BH zeigt sie ihre persönliche Problemzone:

"Wer mich schon ganz lange verfolgt, der hat es schon mitbekommen. Ich laufe am liebsten langärmelig rum, denn ich zeige ungern meine Arme", gesteht Sophia. Das sei der Grund, weshalb sie oft dunkel angezogen sei und immer lange Oberteile trage. "Es gibt Tage, da fühle ich mich wie eine Mülltonne."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr Weg zu mehr Selbstakzeptanz

Ihren Bizeps und Trizeps kann man nur erahnen. Früher habe sie nicht kurzärmeliges anziehen wollen, sofern man keine Adern auf ihren Armen gesehen habe. Diese werden nämlich nur bei einem sehr geringen Körperfettanteil sichtbar. "Wenn ich mich jetzt selbst im Spiegel betrachte, dann habe ich nicht mehr puren Hass in mir", sagt Sophia. Früher habe sie negative Selbstgespräche mit sich geführt, sich verurteilt für das, was sie im Spiegel gesehen hat. Heute tut sie das nicht mehr und geht viel gelassener mit ihrem eigenen Körper um. 

Nach fast zwei Jahren Pause ist Sophia Thiel vor ein paar Monaten wieder zu Social Media zurückgekehrt. Stärker und selbstbewusster denn je. Mittlerweile thematisiert sie schonungslos ehrlich, wie der Druck und die Kommentare auf Social Media sie kaputt gemacht haben. Auch im GALA-Podcast "GLOSSIP" findet sie ehrliche Worte dafür, wie schwer die vergangenen Jahre für sie waren. 

fde Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken