Smaragd + Violett Die Trendfarben für Ihr Make-up

Trauen Sie sich und integrieren Sie die angesagten Make-up-Töne Smaragd und Violett, um sich eine neue Welt der Eleganz zu eröffnen

Kaum erkennbares, feenhaftes Natur-Make-up mag ein großer Trend auf den Laufstegen der Shows für den diesjährigen Sommer gewesen sein, aber das bedeutet nicht, dass man gänzlich auf Farbe verzichten muss. Angesagt sind auf jeden Fall die geheimnisvollen schimmernden Grün- und Lila-Töne, die auch für die vorsichtigsten Beauty-Liebhaberinnen anwendbar sind: Die greifen dann eben zu zartem Pastell.

Giorgio Armani zeigte eine subtile Grünfärbung rund um die Augen seiner Models, die meistens Smokey-Eyes-mäßig seitlich und unter dem unteren Wimpernkranz verwischt wurde. Im Kontrast dazu setzte Marc Jacobs auf einen kräftigen Blau-Grün-Einsatz, von dem bis zu den Augenbrauen Gebrauch gemacht wurde. Dadurch, dass auf Eyeliner und Wimperntusche verzichtet wurde, war der Akzent noch stärker.

Wenn Ihnen der Sinn eher nach Violett steht, schauen Sie sich einmal den Stil von Holly Fulton an, wo ein blasses Lavendel unter die Brauen gesetzt und mit wimpernverlängernder Mascara ein dramatischer Effekt erzielt wurde. PPQ setzte auf lilafarbene Smokey Eyes und ließ die Augen von mehreren Farbtönen betonen, bevor mit einem schwarzen Eyeliner und tiefen Lilaton unter den Augen ein Finish gesetzt wurde.

Lust bekommen? Achten Sie am Anfang darauf, sich diesem Trend sanft zu nähern. Und das ist möglich! Die Leuchtkraft bestimmen Sie dadurch, wie viel Lidschatten Sie auftragen. Besonders einfach geht dies beispielsweise mit Clinique"s Pacific Coast, wo Sie die Farbe Schicht für Schicht intensivieren können. Wenn Sie tapfer genug sind und noch einen Eyeliner drauf setzen möchten, empfehlen wir die Chubby Sticks des Labels. Gut passt Massive Midnight: Dabei handelt es sich um ein tiefes Blau, das sehr schön mit Grün kombiniert werden kann - verwischen Sie es für einen Anfang sanft unter ihren Augen.

Bereit für etwas mehr Strahlen? Jetzt könnte die Zeit für Illamasquas Pure Pigment in Chasm gekommen sein, was ein glitzernder Lidschatten in der perfekten Farbe ist, um dem Smaragd-Trend gerecht zu werden.

Lila-Fans empfehlen wir für den Alltag, nicht unbedingt auf dunkellilafarbenen Lidschatten zu setzen, das könnte etwas schwer wirken. Ein witziger Twist ist violette Wimperntusche - versuchen Sie die ck one mascara in Trip. Die beiden Bürstchen verdichten oder verlängern Ihre Wimpern und mit einem dünnen Lila-Lidstrich am oberen Wimpernkranz wird eine tolle Wirkung erzielt.

Wer sich an Chanel halten und auf ein leuchtendes, farbenfrohes Auge setzen möchte, dem sei zu dem Lidschatten-Duo von NARS im Ton Tropical Princess geraten. Einmal grün und einmal violett - besser geht"s nicht! Die beiden ergänzen sich hervorragend, tragen Sie sie einfach vorsichtig auf, lassen Sie sie ineinander überfließen und Sie werden begeistert vom Ergebnis sein.

Prabal Gurung interpretierte den Trend ganz neu und setzte auf lilane Lippen. Hier empfehlen wir den Lippenstift von Illamasqua in ESP oder Apocalips. Der erste ist ein tiefes Violett, der zwei ein Smaragdton - denken Sie auch hier an "weniger ist mehr" und halten Sie ihr Augen-Make-up simpel.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken