Skin-Superfood: Auf dem Pilz-Trip

Schauen Sie bei Ihrem nächsten Waldspaziergang mal ganz genau hin: Zwischen den Bäumen wächst ein Skin-Superfood, das jetzt in Cremes & Co. riesige Erfolge feiert

Früher war er Chinas Kaiserfamilie vorbehalten. Heute will auch , die Kaiserin der Selbstoptimierung, nicht auf ihn verzichten – auf den Reishi, den "Pilz der Unsterblichkeit". In Asien stickte man ihn schon vor 4000 Jahren auf kostbare Gewänder und besang ihn in Versen. Nur der Kaiser und seine Angehörigen durften ihn essen. Zuwiderhandlungen wurden mit dem Tode bestraft. Und warum die ganze Aufregung? Weil dem Reishi nichts weniger als die Fähigkeit zugesprochen wird, das Altern aufzuhalten. Als Inhaltsstoff eines Peelings findet er sich in Beautycase. Das straffe ihren Teint "so unvergleichlich", schwärmt sie.

Der Reishi ist einer von vielen Heilpilzen oder Vitalpilzen, wie man meist sagt, weil nicht ohne Weiteres mit einer Heilwirkung geworben werden darf. Ihr Potenzial ist hierzulande noch kaum erforscht und wenig genutzt. Und als Medikamente sind Pilzextraktein Europa nicht zugelassen. Florian Richter, Heilpraktiker aus München mit dem Schwerpunkt Traditionelle Chinesische Medizin und Kräutertherapie, erklärt: "Während in Asien manche Pilze fast einen heiligen Status genießen, wurden sie bei uns bislang vor allem als gewöhnliche Lebensmittel wahrgenommen."

Blutegel, Bienengift + Co.

Die skurrilsten Beauty-Geheimnisse der Stars

"Schnecken-Facial" für ein jüngeres Hautbild? Für ihre Morning-Show des britischen Radiosenders "Heart" testet Emma Bunton eine eher ungewöhnliche Beauty-Anwendung. Ihr Co-Moderator Jamie Theaston legt dem "Spice Girl" Schnecken aufs Gesicht. Ein Beauty-Trend aus Asien, bei dem der Schneckenschleim für ein straffes und ebenmäßiges Hautbild sorgen soll. 
Dieser Beauty-Trick ist wirklich nichts für schwache Nerven! Miranda Kerr unterzieht sich Blutegel-Facials, bei denen man sogar die kleinen Zähnchen spüren könnte. Zumindest gesteht sie, dass dieses Beauty-Treatment ein wenig verückt sei. Uaaaahhh!
Nichts für schwache Nerven oder Morgenmuffel ist das Beauty-Geheimnis von Model Irina Shayk. Nach dem Aufstehen greift sie zu Eiswürfeln, die sie sich auf ihr Gesicht legt. Dieses "natürliche Lifting" kennt sie von ihrer Mutter. Und es scheint zu wirken: Irinas Haut ist straff und sie hat einen perfekten Glow.
Wie bitte!? LeAnn Rimes scheint ein echter Vitamin-Junkie zu sein! In einem Interview erzählte die Sängerin, dass sie pro Tag 40 Pillen zu sich nimmt, 20 morgens, 20 abends. Mit dabei wären Fischöle, Schwangerschaftsvitamine, Nahrungsergänzungsmittel, Biotin und munter so weiter. Die Pillen seien aber nicht nur ihrer Schönheit förderlich, auch hielte sie damit ihre Schuppenflechte unter Kontrolle. Na, wenn's wirkt...

15

Sängerin Katy Perry und Schauspielerin Shailene Woodley schwören auf Chaga, auch Schiefer Schillerporling genannt. Er wächst bevorzugt auf Birkenrinden und ist in Russland, Skandinavien und Kanada sehr verbreitet. In der russischen Volksmedizin setzt man ihn schon seit dem 16. Jahrhundert zur Wundheilung ein. Sein Beauty-Geheimnis: Im Bereich der Nahrungsergänzung schätzt man den Chaga, weil er die Haut von innen beruhigen kann.

"Ohne Chaga geh ich nicht aus dem Haus!"

In Hollywood kusiert dagegen das Zitat: "Ohne Chaga geh ich nicht aus dem Haus!" Es stammt von Schauspielerin . Sie brüht sich täglich Tee aus dem für seine antioxidativen und beruhigenden Eigenschaften bekannten Pilz. Auch greift zu Chaga. Allerdings in Pillenform. Möglicherweise, weil er als Tee die Zähne verfärben kann. Ein weiterer Shootingstar unter den Beauty-Vitalpilzen ist der Cordyceps. Er steigert das Energielevel der Zellen und stärkt die Widerstandsfähigkeit der Haut. In der Natur wächst der Cordyceps auf Raupen. Dass er für Seren und Cremes mithilfe eines Fermentierungsprozesses hergestellt wird, ist angenehm, hat aber schlicht auch Kostengründe: Ein Kilo wild gesammelter Cordyceps kann bis zu 27.000 Euro kosten. Sie müssen beim nächsten Waldspaziergang nicht gleich nach Raupen suchen – aber ein Pilzbestimmungsbuch sollten Sie auf jeden Fall mitnehmen. Denn einige Vitalpilze wie Reishi oder Mu-Err wachsen auch bei uns.

Frische Pilz-Gerichte für den Teint Sie nähren, schützen und verschönern die Haut

1 Make-up und Pflege in einem – der Cordyceps sinensis spendet Energie "Intensive Skin Serum Foundation SPF 40" von Bobbi Brown, 30 ml, ca. 58 Euro, in 16 Farbnuancen erhältlich

2 Pilz in Pillenform, der mit Antioxidantien versorgen und das Immunsystem stärken soll "Chaga Extrakt" von Hanoju, 90 Tabletten, ca. 25 Euro, www.hanoju-shop.de

3 Anti-Aging- Pflege mit Reishi und Cordyceps aus biologischem Anbau "Mico-Serum" von Hifas da Terra, 50 ml, ca. 60 Euro, www.hifasdaterra.com

4 Beruhigendes und stärkendes Serum mit Reishi, Cordyceps und Chaga "Dr. Weil Mega Mushroom Skin Relief" von Origins, 100 ml, ca. 140 Euro

5 Mit Hyaluronsäure aus dem Chinesischen Zitterpilz "Hydro Booster –Intensivkonzentrat bei feuchtigkeitsarmer Haut" von Annemarie Börlind, 15 ml, ca. 40 Euro

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche