Sharon Stone: Ärger wegen Nacktfotos

Kann eine Frau mit 57 Jahren noch so knackig aussehen? Im Netz werden Vorwürfe laut, Sharon Stone habe nachhelfen lassen

Schauspielerin Sharon Stone ("Plötzlich Gigolo") war eines der Sex-Symbole der 90er und auch auf ihren aktuellen Nacktfotos in der US-Zeitschrift "Harper's Bazaar" sieht sie immer noch atemberaubend aus. Vielleicht etwas zu perfekt für ihre 57 Jahre: Da wurde doch eindeutig digital nachgeholfen, sind sich viele Kritiker sicher.

Sharon Stone

Splitternackt mit 57

Sharon Stone: Splitternackt mit 57

"Bitte hört auf, uns für dumm zu verkaufen! Das ist nicht Sharon Stone, sondern Photoshop!", beschwert sich eine Nutzerin auf der Instagram-Seite von "Harper's Bazaar". "Redet Frauen nicht ein, dass Sharon Stone heute diesen Körper hat, das ist so eine große Lüge. Frauen fühlen sich schlecht, weil sie auch vertrauen und nicht einmal wissen, was Photoshop ist! Wenn ihr ihnen die unbearbeiteten Bilder zeigen würdet, wären sie schockiert von dieser Lüge!"

Schönheits-OP-Hype

Für 30.000 Euro so aussehen wie Meghan Markle

Für 30.000 Euro so aussehen wie Meghan Markle
Viele Frauen finden das Aussehen von Prinz Harrys Ehefrau so perfekt, dass sie ihr eigenes Gesicht verändern lassen und sich dafür unters Messer legen. Ein kostspieliges Vorhaben, ganz abgesehen von den Risiken.
©Gala

Vorbild für andere Frauen?

Photoshop-Fails

Schön geschummelt

Schauspielerin Julianne Hough ziert mit ihrem Traumkörper das Cover der Women's Health. Doch trotz Wow-Body fallen vor allem ihre Haare ins Auge, die extrem unnatürlich wirken. Es sieht ganz so aus als sei ein wenig mit Photoshop nachgeholfen worden - Juliannes Haare wirken eher so als hätte sie in eine Steckdose gegriffen. 
Aktuell urlaubt Jessica Paszka auf Ibiza. Man könnte meinen, dass eine aufwendige Bildbearbeitung auf dieser traumhaft schönen Insel nicht notwendig ist, doch das sieht die ehemalige Bachelorette offensichtlich anders. Mehr als deutlich lässt sich auf diesem Foto erkennen, dass Jessica versucht hat, den Himmel zu bearbeiten. Ob das wirklich nötig war?
Eigentlich wollte Verona Pooth mit ihren Fans nur einen Schnappschuss von sich und Sohn San Diego beim Shoppen in Düsseldorf teilen. Doch einige ihrer Instagram-Fans haben nur Augen für Gesicht. "Wer ist die Frau, ich erkenne ihr Gesicht nicht ...", schreibt einer ihrer 475 Tausend Follower. "Ohje zu viel Filter", lautet ein anderer Kommentar. Zugegeben, ein bisschen übertrieben mit dem Weichzeichner scheint sie es schon zu haben. Das hast du doch gar nicht nötig, liebe Verona! 
"Da muss ich dich enttäuschen ... weder Photoshop, noch Filter!!!! Sorry" kontert Jenny Elvers auf den Kommentar einer ihrer Follower auf Instagram. Dieser wirft ihr vor dieses Spiegel-Selfie bearbeitet zu haben. "Bist also gewachsen" antwortet er auf die Reaktion der Blondine. Tatsächlich wirkt Jenny Elvers auf diesem Foto extrem groß - dabei misst sie eigentlich nur 1,75m. Entweder steht die Schauspielerin also vor einem magischen Spiegel oder sie hat eben doch etwas nachgeholfen.

100

Andere fassen sich kürzer: "Sharon Stone posiert mit 57 Jahren nackt. Photoshop, yes you can", schreibt eine Twitter-Userin. "Ich habe genug davon, dass nachbearbeitete Frauen echten Frauen unrealistische Ziele setzen. Sharon Stone ist auch ohne Photoshop schön", findet ein anderer Nutzer. "Ja, Sharon Stone ist ein tolles Vorbild für Frauen. Also für Frauen, die sich gut mit Photoshop auskennen", witzelt ein weiterer. "Sollen wir denen abkaufen, dass Sharon Stone wirklich so aussieht? Eines Tages werden wir nicht mehr gedemütigt, weil wir älter werden, bis dahin - Photoshop", twittert ein anderer Kritiker.

Doch die Fotos ernten in den sozialen Netzwerken auch Lob: "Fantastisch" oder "atemberaubend" finden viele Stones Bilderstrecke. Ob da nun nachgeholfen wurde oder nicht, ist vielen offenbar schlicht egal: "Ich denke auch, dass Photoshop im Spiel war", schreibt etwa eine Facebook-Nutzerin. "Aber für 57 ist das trotzdem toll!"

Frauen über 40

Die Wow-Bodys der Stars

Knackig, knackiger, Liz Hurley. Die Schauspielerin ist top in Form und kann sich den knappen Bikini mehr als erlauben. 54 Jahre ist die Britin alt – können Sie es glauben?
Kaum zu glauben, dass dieser Körper 51 Jahre alt sein soll! TV-Ikone Verona Pooth urlaubt gerade auf Mallorca und sendet ihren Followern im asymmetrischen Volant-Bikini des dänischen Labels Ganni viele Grüße. Kostenpunkt des Trendstücks: 109 Euro. 
Fast 40 Jahre ist es her, dass Brooke Shields in "Die blaue Lagune" den Durchbruch schaffte. Wir stellen fest: Auch mit 54 Jahren hat die Schauspielerin noch einen super Body!
Für Körper wie diesen wurde der Begriff "Wow" erfunden! Jada Pinkett Smith sonnt ihren 47-jährigen Körper auf einer Jacht und dürfte damit so manchen neidischen Blick einheimsen.

155

Themen

Erfahren Sie mehr: